Apple: macOS 10.12.3 und iOS 10.2.1 drehen weitere Testrunde

13. Jan 2017 11:45 Uhr - Redaktion

Die Arbeiten an den nächsten Updates für Apples aktuelle Betriebssysteme nähern sich langsam ihrem Abschluss. Entwickler und Mitglieder des Betatestprogramms können sich ab sofort neue Vorabfassungen herunterladen: Build 16D30a von macOS 10.12.3 und Build 14D27 von iOS 10.2.1. Die Finalversionen der beiden Betriebssystemupdates werden für die nähere Zukunft erwartet – eine Veröffentlichung im Zeitraum Mitte Januar bis Anfang Februar gilt als wahrscheinlich.

macOS 10.12.3 und iOS 10.2.1 warten mit Detailverbesserungen, Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen, Fehlerkorrekturen und Behebung von Sicherheitslücken auf. Das dritte große Update für macOS Sierra verbessert darüber hinaus die Kompatibilität mit Hard- und Software von Drittherstellern, außerdem werden weitere Optimierungen für die neue MacBook-Pro-Generation erwartet. Im Web-Browser Safari wurde ein Fehler behoben, der bei ausgeschaltetem Caching eine erhöhte Systemlast erzeugen und so die Akkulaufzeit von Mobilmacs verkürzen konnte.

macOS Sierra

macOS 10.2.3 steht in vierter Betaversion zum Download bereit.
Bild: Apple.



Wie immer gilt: Betaversionen von Betriebssystemen sollten nicht auf Macs bzw. iOS-Geräten, die für die tägliche Arbeit benötigt werden, installiert werden, da Stabilitätsprobleme, Fehler oder Inkompatibilitäten mit genutzter Hard- und Software den Workflow mitunter stark einschränken können.

Zeitgleich mit macOS 10.12.3 werden Sicherheits- und Safari-Updates für die älteren Betriebssysteme OS X Yosemite und OS X El Capitan erscheinen. Einzelnen Nutzerberichten zufolge kann es nach der Installation des aktuellen Sicherheitsupdates 2016-003 für OS X El Capitan zum kurzzeitigen Einfrieren der Oberfläche kommen - auf Klicks und Tastatureingaben reagiert das System dann nicht mehr. Allerdings scheint das Problem nicht weit verbreitet zu sein und nur bestimmte Systeme zu betreffen. Die Ursache ist unklar, vermutlich wird das nächste Sicherheitsupdate den Bug beheben.