Bericht: Apple soll Akku-Austauschprogramm für iPhone 6 planen (Update)

Im November letzten Jahres startete Apple ein Austauschprogramm für iPhone-6s-Akkus. Nach Herstellerangaben können sich zwischen September und Oktober 2015 produzierte Geräte plötzlich abschalten, obwohl noch genügend Energie vorhanden ist. Die Ursache für das Problem liegt in einem fehlerhaften Akku, der kostenlos getauscht wird. Neuesten Gerüchten zufolge könnte es bald auch für das iPhone 6 ein ähnliches Programm geben.

iPhone 6

iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Kommt ein Akku-Austauschprogramm?
Foto: Apple.



Das meldet Macotakara unter Berufung auf informierte Kreise. Die japanische Web-Site gilt als gut vernetzt in der Zuliefererindustrie und wartete in der Vergangenheit mehrfach mit korrekten Informationen zu künftigen Apple-Produkten auf, zuletzt bei iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Unklar ist, ob beim iPhone 6 eine ähnliche Akku-Problematik besteht wie beim iPhone 6s. Es ist zumindest theoretisch möglich, da beide Smartphones im Herbst 2015 gleichzeitig produziert wurden.

Nach Angaben von Macotakara handelt es sich momentan um ein reines Gerücht, nähere Informationen lägen noch nicht vor. Ob ein iPhone 6s einen fehlerhaften Akku enthält, lässt sich auf Apples Web-Seite durch Eingabe der Seriennummer herausfinden.

Nachtrag (17:15 Uhr): AppleInsider widerspricht dem Gerücht: wie die Publikation unter Berufung auf eine Quelle bei Apple schreibt, soll es derzeit "keine Gründe und keine Pläne" für ein Akku-Austauschprogramm für das iPhone 6 geben.