Apple schließt Sicherheitslücke in Mac-Version von GarageBand

Apple hat die Musiksoftware GarageBand in der Version 10.1.5 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Update schließt eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke, die Angreifern das Einschleusen und Ausführen von Schadcode über manipulierte Projektdateien ermöglichte.

GarageBand

GarageBand für den Mac liegt jetzt in der Version 10.1.5 vor.
Bild: Apple.



Außerdem verbessert das Update das Zusammenspiel mit Logic Remote 1.3.1 und mit GarageBand 2.2 für iOS. GarageBand ist eine Einsteigersoftware für die Musikproduktion. Das Programm setzt mindestens OS X Yosemite voraus und ist kostenlos bei allen Macs dabei. Eine umfangreiche Sammlung mit Sounds und Loops kann kostenfrei über GarageBand heruntergeladen werden.

"Mit GarageBand ist es so einfach wie nie zuvor, großartige Songs auf dem Mac zu erstellen. So können Sie beispielsweise Drummer verwenden, um eigene Songs mit realistischen, professionell produzierten und performten Drum-Grooves zu optimieren. Mit Smart Controls bearbeiten Sie den Sound jedes einzelnen Instruments in der Sound-Bibliothek. Verwenden Sie Amp Designer und Pedalboard, um Bass Amp Designer, E-Gitarrenverstärker, Boxen und Pedale in Songs einzusetzen und abzumischen", so Apple über die GarageBand.