Apple: iCloud-Software für Windows in neuer Version erschienen

Nicht nur Mac- und iOS-Anwender können Apples Online-Dienste nutzen, sondern auch Windows-User. Die dazu notwendige Software hat das kalifornische Unternehmen jetzt in der Version 6.1.1 veröffentlicht. Sie steht kostenlos zum Download bereit und setzt mindestens Windows 7 voraus.

Das Update schließt vier als kritisch eingestufte Sicherheitslücken, die Angreifern im schlimmsten Fall das Einschleusen und Ausführen von Schadcode ermöglichen. Darüber hinaus bietet die neue Version verschiedene Fehlerkorrekturen und Optimierungen für die iCloud-Anbindung unter Windows.

iCloud

iCloud: Windows-Software jetzt in Version 6.1.1 verfügbar.
Bild: apple.com.



Die Software ermöglicht die Nutzung von Apples Online-Diensten mit dem Microsoft-Betriebssystem. Sie setzt mindestens Windows 7 voraus. "Mit iCloud für Windows haben Sie Ihre Fotos, Videos, E-Mails, Kalender, Dateien und andere wichtige Informationen unterwegs und auf Ihrem Windows-PC immer zur Hand", so Apple.

iCloud-Bookmarks sind jedoch weiterhin nicht für Microsofts neuen Web-Browser Edge verfügbar, sondern lassen sich ausschließlich mit Internet Explorer, Chrome und Firefox verwenden. Für iCloud-Mail wird Outlook 2007 bis Outlook 2016 unterstützt. Auch der Zugriff auf iCloud-Drive und Fotos ist möglich. Mehr Informationen zu "iCloud for Windows" finden sich hier und hier.