Apple startet neue Werbekampagne: "One Night on iPhone 7"

Das iPhone ist bekannt für qualitativ hochwertige Kameras, die zum Besten gehören, was der Smartphone-Markt zu bieten hat. Daher ist es wenig überraschend, dass Apple die iPhone-Kameras in der Werbung relativ häufig in den Mittelpunkt stellt. So auch bei der neuen Kampagne "One Night on iPhone 7", die in dieser Woche angelaufen ist.

Es handelt sich dabei um eine Fortsetzung der Kampagne "Fotografiert mit dem iPhone", die der Hersteller in den Jahren 2015 und 2016 durchgeführt hat. Mit "One Night on iPhone 7" will Apple zeigen, dass sich mit iPhone 7 und iPhone 7 Plus selbst bei schlechten Lichtverhältnissen schöne, detailreiche Fotos aufnehmen lassen.

One Night on iPhone 7

Ein Foto der neuen Werbekampagne "One Night on iPhone 7" (Shanghai).
Bild: Apple / Jennifer Bin.



Dazu wurden laut Apple am 05. November 2016 an verschiedenen Orten der Welt, beispielsweise in Johannesburg, in Shanghai und auf Island, nachts Bilder mit iPhone 7 (Plus) geschossen. Dieser Fotos werden ab sofort in Metropolen von insgesamt 25 Ländern gezeigt – im Rahmen von großformatiger Werbung an stark frequentierten Orten wie Bahnhöfen und Bus-Haltestellen.

Den aktuellen iPhones haben die Kalifornier bekanntlich eine vergrößerte Blende (ƒ/1.8) spendiert, die im Vergleich zu iPhone 6s (Plus) rund 50 Prozent mehr Licht erfasst, was die Qualität von Aufnahmen in dunklen Umgebungen deutlich verbessert.

Apple legt seit vielen Jahren großen Wert auf die Weiterentwicklung der iPhone-Kameras. Die erzielten Entwicklungssprünge sind enorm. Konnte das erste iPhone lediglich Zwei-Megapixel-Bilder in – für heutige Verhältnisse – mieser Qualität aufnehmen, verfügt das aktuelle Flaggschiff iPhone 7 Plus über eine Zwölf-Megapixel-Rückseitenkamera mit zwei Sensoren, optischem Zoom, optischer Bildstabilisierung und Vierfach-LED-Blitz.