Trotz übersetzter Support-Dokumente: Weiter kein Starttermin für Apple Pay in Deutschland

21. Feb 2017 13:30 Uhr - sw

Die Spekulationen über eine baldige Einführung des Bezahldienstes Apple Pay in Deutschland haben neue Nahrung erhalten. Grund: das Support-Dokument "About Apple Pay" liegt seit einigen Tagen auch in einer deutschsprachigen Ausführung vor, gleiches gilt für die Informationsseite zu den teilnehmenden Banken in Europa.

Dies kann zwar durchaus als Indiz für einen näherkommenden Starttermin gewertet werden, Fakt ist jedoch, dass eine Ankündigung von Apple weiterhin aussteht - zudem läuft die URL apple.com/de/apple-pay unverändert ins Leere. Nutzer von Apple-Produkten werden sich hierzulande also weiterhin gedulden müssen, bis sie den Bezahldienst einsetzen können.



Apple Pay lässt sich momentan in 14 Ländern nutzen, zuletzt erfolgte die Einführung des Angebots in Taiwan. Im Januar erklärte ein Mobile-Payment-Experte, dass er mit dem Start von Apple Pay in Deutschland für das zweite oder dritte Quartal dieses Jahres rechnet. Apple Pay feierte im Jahr 2014 in den USA Premiere.

Apple Pay ermöglicht das kontaktlose Bezahlen in Ladengeschäften mit iPhone und Apple Watch über die NFC-Technologie. Voraussetzung ist ein kompatibles Bezahlterminal. Außerdem kann mit Apple Pay im Internet eingekauft werden – sowohl über Apps als auch via Web mit Safari 10. Dies funktioniert auch mit iPads und Macs. Die Beträge werden vom Kreditkartenkonto des Anwenders abgebucht. Mit dem neuen MacBook Pro ist das Bezahlen via Apple Pay besonders bequem möglich - dank des integrierten Fingerabdruckscanners Touch-ID.