Neues Hauptquartier in Cupertino: Apple Park wird im April eröffnet

Apple hat heute den Eröffnungstermin und den Namen für die neue Unternehmenszentrale in Cupertino bekannt gegeben. Sie heißt demnach Apple Park und wird im April eröffnet. Die Fertigstellung der 71 Hektar großen Anlage wird indes noch einige Monate dauern. Das Auditorium wurde nach dem verstorbenen Mitbegründer Steve Jobs benannt.

Apple Park

Apple Park: die neue Firmenzentrale des Mac- und iPhone-Herstellers.
Bild: Apple.



Laut Apple werden ab April mehr als 12.000 Angestellte schrittweise in das neue Hauptquartier umziehen. Dieser Vorgang wird ungefähr ein halbes Jahr in Anspruch nehmen. Die Fertigstellung der Gebäude und die Landschaftsgestaltung sollen im Laufe des Sommers abgeschlossen werden.

Nach den ursprünglichen Plänen sollte der Apple Park eigentlich bereits Ende 2016 fertiggestellt sein, allerdings sind Verzögerungen bei derart komplexen Bauprojekten nicht ungewöhnlich. Das Grundstück hat Apple im Jahr 2010 von HP gekauft. Die Bauarbeiten begannen im Jahr 2013, die Kosten für den Apple Park werden auf etwa fünf Milliarden US-Dollar geschätzt.

Das ringförmige, 260.000 Quadratmeter große Hauptgebäude ist vollständig mit den laut Apple weltweit größten gebogenen Glasscheiben verkleidet, die von der deutschen Firma Seele geliefert wurden. Der Apple Park wird auch ein Besucherzentrum mit einem Ladengeschäft und einem öffentlich zugänglichen Café beinhalten und umfasst außerdem ein knapp 10.000 Quadratmeter großes Fitnesscenter für Apple-Mitarbeiter, gesicherte Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und ein Auditorium mit etwa 1000 Plätzen, das für Versammlungen und Produktpräsentationen konzipiert wurde – es heißt Steve-Jobs-Theater.

Apple Park

Das Steve-Jobs-Theater im Apple Park.
Bild: Apple.



Die Parklandschaften bieten über drei Kilometer an Wander- und Laufwegen für Angestellte, sowie einen Obstgarten, Wiesen und einen Teich im Inneren des Rings. In Zusammenarbeit mit Foster + Partners entwickelt, ersetzt der Apple Park rund 465.000 Quadratmeter Asphalt und Beton durch Grünflächen mit über 9000 einheimischen und dürreresistenten Bäumen und wird mit 100 Prozent erneuerbarer Energie betrieben – die Solarpanels auf dem Dach liefern bis zu 17 Megawatt Leistung.

"Steves Visionen für Apple reichten weit über seine Zeit mit uns hinaus. Seine Absicht war es, Apple Park zur Heimat der Innovation für kommende Generationen werden zu lassen", so Apple-CEO Tim Cook. "Die Arbeitsräume und Parkanlagen sind so konzipiert, dass sie unsere Teams begeistern werden und zusätzlich die Umwelt davon profitiert. Wir haben eines der weltweit energieeffizientesten Gebäude verwirklicht und der Campus wird vollständig mit erneuerbarer Energie betrieben."

"Die kalifornische Landschaft mit seinem besonderen Licht und seiner Weite hat Steve stets angeregt und inspiriert; es war seine bevorzugte Umgebung zum Nachdenken. Apple Park fängt diese Stimmung unheimlich gut ein", sagte Laurene Powell Jobs. "Er wäre auf diesem brillant konzipierten Campus aufgeblüht, ganz so wie es die Leute bei Apple sicherlich erleben werden."