Office 2016: Touch-Bar-Unterstützung auch für E-Mail-Client Outlook

08. Mär 2017 16:30 Uhr - sw

Mit dem Februar-Update hat Microsoft die lange erwartete Touch-Bar-Unterstützung für die Bürosoftware Office 2016 ausgeliefert. Allerdings mit einer Einschränkung: derzeit unterstützen nur die Textverarbeitung Word, die Tabellenkalkulation Excel und das Präsentationsprogramm PowerPoint die berührungsempfindliche OLED-Leiste.

Dies wird sich in Kürze ändern – mit dem für die nächsten ein bis zwei Wochen erwarteten März-Update erhält auch der E-Mail-Client Outlook Touch-Bar-Unterstützung. Außerdem gibt es eine weitere gewichtige Neuerung: mit dem März-Update implementiert der Hersteller die im September angekündigte Unterstützung für Add-ins.

Office 2016

Office 2016: März-Update mit Verbesserungen für Outlook erscheint bald.
Bild: Microsoft.



"Mit Add-Ins für Outlook können Sie Aufgaben mit Wunderlist erstellen, E-Mail-Antworten mit Boomerang nachverfolgen und vieles mehr. [...] Sie können E-Mails nun übersetzen, ohne Outlook verlassen zu müssen. Aktivieren Sie einfach das Übersetzer-Add-In, und schon brauchen Sie nur einmal zu tippen, um den Text zu übersetzen. Wählen Sie aus 60 Sprachen", erläutert Microsoft.

Office-365-Abonnenten können sich eine Betaversion des März-Updates schon jetzt herunterladen (Microsoft AutoUpdate => "Nehmen Sie am Office-Insider-Programm teil, um früh Zugriff auf neue Versionen zu erhalten" => "Verzögerte Anzeige"). Mit dem April-Update (ebenfalls im Betatest => "Schnellanzeige") erhält Office 2016 Anbindung an Googles Kalender- und Kontaktverwaltung (mehr dazu hier).

Office 2016 setzt OS X Yosemite oder neuer voraus, ist mit macOS Sierra kompatibel und bei Amazon (Partnerlink) in der Edition "Home & Student" (Word, Excel, PowerPoint, OneNote) für 112,99 Euro zu haben – direkt bei Microsoft kostet das Produkt 149 Euro. Die Edition "Home & Business" (Amazon-Partnerlink), bestehend aus Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook, wird für 199,99 Euro angeboten – und ist damit um über 70 Euro günstiger als beim Kauf bei Microsoft.