Studie: iPhone-Marktanteil in Deutschland wieder über 20-Prozent-Marke

Kantar Worldpanel hat frische Zahlen zum Smartphone-Markt vorgelegt. Demnach schaffte das iPhone in Deutschland zuletzt wieder den Sprung über die 20-Prozent-Marke. Laut Kantar Worldpanel erreichte das Apple-Produkt im Dreimonatszeitraum bis Ende Januar hierzulande einen Marktanteil von 21,3 Prozent. In der gleichen Zeitspanne ein Jahr zuvor waren es 19,3 Prozent.

Die Monate November, Dezember und Januar haben aufgrund des Weihnachtsgeschäfts eine besonders große Bedeutung – in diesem Zeitraum werden die meisten Smartphones auf ein Jahr gerechnet abgesetzt. Das iPhone legt in Deutschland seit längerer Zeit zu: im Dreimonatszeitraum bis Ende Januar 2015 lag der iPhone-Marktanteil bei 18,7 Prozent, in der Zeitspanne ein Jahr zuvor bei 16,2 Prozent. Grundlage der Erhebung von Kantar Worldpanel sind die Verkaufszahlen in dem Zeitraum.

Smartphone-Marktanteile Kantar Worldpanel

Smartphone-Marktanteile in den wichtigsten Märkten der Welt.
Foto: Kantar Worldpanel.



In Apples Heimtland, den USA, ging es ebenfalls bergauf: der iPhone-Marktanteil legte von 39,1 auf 42 Prozent zu. Auch in anderen großen europäischen Ländern lief es gut für Apple. In Großbritannien erhöhte sich der iPhone-Marktanteil von 38,6 auf 43,3 Prozent, in Frankreich von 19,3 auf 24,2 Prozent und in Italien von 14,4 auf 15,8 Prozent. Lediglich in Spanien verlor Apple (von 11,4 auf 10,2 Prozent).

Klarer Marktführer in fast allen wichtigen Märkten ist Android. Die einzige Ausnahme ist Japan, dort liegt das iPhone vor Android-basierten Smartphones. Die Bedeutung anderer Smartphone-Plattformen ist weiter stark rückläufig.

Kommentare

Die Tabelle ist seltsam

schaue ich auf Windows in China, beim Marktanteil von 0,9 auf 0,1 zurückgegangen, dann ist es ein Rückgang um fast 90%. Da steht aber 0,8% Klar kann ich die beiden Prozentzahlen auch voneinander abziehen, nur sagen die Ergebnisse, wie man hier sieht, dann absolut nix aus. Zuwachs und Rückgang in % wären deutlich aussagekräftiger

Das heisst auch, dass Android in D knapp 2% zulegt hat und Apple um 10%