Apple verteuert Akku- und Displaywechsel beim iPhone

22. Mär 2017 15:30 Uhr - Redaktion

Wer einen schwachen iPhone-Akku von Apple austauschen lassen möchte, muss ab sofort tiefer in die Tasche greifen. Außerhalb der Garantie belaufen sich die Kosten dafür seit dieser Woche auf 101,10 Euro - zuvor waren es 91,10 Euro. Der Hersteller informiert darüber auf der Web-Seite "Preisgestaltung für iPhone-Serviceleistungen".


iPhone 7

iPhone: Apple verteuert Akku- und Displaywechsel außerhalb der Garantie.
Bild: Apple.



Auch der Displaywechsel verteuerte sich, dieser schlägt außerhalb der Garantie nun mit 181,10 Euro (Plus-Modelle) bzw. 161,10 Euro (für kleinere iPhones) zu Buche, dies entspricht einem Zuschlag von knapp 15 Euro. Auch bei iPod touch und iPad erhöhte Apple die Preise für Akku- und Displaywechsel außerhalb der Garantie. Drittanbieter sind meist günstiger, allerdings steht hinter der Qualität der verwendeten Ersatzbauteile oftmals ein Fragezeichen.

Innerhalb der Garantie tauscht Apple schwache Akkus seiner Hardware kostenfrei aus (bei weniger als 80 Prozent der Originalkapazität). Käufer der Garantieerweiterung AppleCare+ können einen Displaytausch bei unabsichtlicher Beschädigung für eine Servicegebühr von 29 Euro (iPhone) bzw. 49 Euro (iPad) veranlassen.

Kommentare

Wer solcherlei Reparaturen bei Apple selbst durchführen lässt, soll eben einen höheren Preis zahlen. Glücklicherweise gibt es genügend andere Anbieter, bei denen man zB den Akkutausch zum Drittel- bis halben Preis bekommt, inklusive höherkapazitivem Akku.

ich denke, wir sollten unseren iPhone Service anpassen... zu günstig... :-P