Apple: Bestellungen für neue Produkte jetzt möglich

Apple hat heute den Startschuss für die am Dienstag angekündigten Produkte gegeben. Das rote iPhone 7, das iPhone SE mit verdoppelter Speicherkapazität und der iPad-Air-2-Nachfolger lassen sich ab sofort bestellen. Letzterer ist zwar etwas günstiger als der Vorgänger und mit einem geringfügig schnelleren Prozessor ausgestattet, dafür gibt es gegenüber dem iPad Air 2 mehrere Nachteile.

Erstens hat Apple auf eine Antireflexionsbeschichtung verzichtet, zweitens ist das neue 9,7-Zoll-Tablet dicker als der Vorgänger (7,5 statt 6,1 Millimeter) und drittens zudem etwas schwerer (469 und 478 statt 437 und 444 Gramm). Das Display sei etwas heller, verspricht Apple, ohne jedoch technische Details für diese Angabe zu nennen.

iPhone 7 Product Red

iPhone 7 (Plus) jetzt auch als (Product)Red-Edition erhältlich.
Bild: Apple.



Das iPhone SE gibt es zu gleichen Preisen nun mit 32 und 128 statt mit 16 und 64 GB Speicherkapazität. Mit der (Product)Red-Ausführung von iPhone 7 und iPhone 7 Plus unterstützt Apple den Kampf gegen AIDS: ein Teil des Verkaufspreises geht an die gemeinnützige Organisation Global Fund. Der Preis des roten Smartphones ist mit denen der anderen Farbvarianten identisch.

Das rote iPhone und das iPhone SE mit verdoppelter Speicherkapazität werden ab Ende März ausgeliefert, das 9,7-Zoll-Tablet ist ab Anfang April verfügbar. Neben dem iPad Air 2 hat Apple auch das iPad mini 2 eingestellt. Das iPad mini 4 gibt es nur noch mit 128 GB Kapazität. Neue Desktop-Macs wurden zum Unmut vieler User in dieser Woche nicht vorgestellt.