Apple: Musiksoftware MainStage erhält Touch-Bar-Unterstützung und neue Oberfläche

28. Mär 2017 14:00 Uhr - Redaktion

Apple hat MainStage, eine für die Durchführung von Live-Auftritten konzipierte Mac-Musiksoftware, in der Version 3.3 vorgelegt. Das Programm hat nach Herstellerangaben eine "neue, modernere" Benutzeroberfläche erhalten, ebenfalls neu ist die Unterstützung der Touch-Bar-Funktionsleiste der neuen MacBook-Pro-Generation.

Der Hersteller über die Touch-Bar-Unterstützung: "Mit der Unterstützung für die Touch Bar des MacBook Pro kannst du über anpassbare Tastaturkurzbefehle auf deine Lieblingskurzbefehle zugreifen. Spiele mit dem Keyboard auf der Touch Bar Softwareinstruments mit Klaviertasten oder dem Skala-Modus. Löse mit der Touch Bar Drum-Pads aus und steuere Anschlag und Notenwiederholung."

Zu den weiteren Neuerungen in MainStage 3.3 gehören Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen, echtes Stereo-Panning (mehr Kontrolle und diskrete Bearbeitung von Stereosignalen), direkte Zuweisung von Softwareinstrumenten als Sidechain-Quellen, ein neues Lautstärkemesser-Plugin (mit Unterstützung für LUFS-Messungen), Darstellung von Bus-Routings in Plugin-Sidechain-Menüs, Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen sowie eine Vielzahl an Fehlerkorrekturen. Außerdem können jetzt MIDI-Plugins verwendet werden, um Plugin-Parameter kreativ zu steuern.

MainStage

MainStage ist in der Version 3.3 erschienen.
Bild: Apple.



Die Unterstützung für OS X Mavericks und OS X Yosemite wurde eingestellt - MainStage 3.3 setzt mindestens OS X El Capitan voraus. Einzelheiten zu den Änderungen in MainStage 3.3 sind auf dieser Web-Seite zu finden. MainStage ist zum Preis von 29,99 Euro im Mac-App-Store (Partnerlink) erhältlich. Das Update von der Version 3.x ist kostenfrei.

"Mit MainStage 3 erobert Ihr Mac die Bühne mit einer Vollbildoberfläche, die gezielt für Live-Performances optimiert wurde, sowie mit flexiblen Hardwaresteuerungen und einer riesigen Sammlung von Plug-Ins und Sounds, die vollständig mit Logic Pro X kompatibel sind", so Apple über die Anwendung.