Open-Source-Mediaplayer IINA: Update ergänzt Unterstützung für Apple Remote

29. Mär 2017 15:00 Uhr - Redaktion

Das vor einigen Monaten gestartete Open-Source-Projekt IINA macht Fortschritte: die Mediaplayer-Software steht ab sofort in einer neuen Vorabfassung (0.0.7) zum Download (30 MB, mehrsprachig) bereit. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören Unterstützung für die Fernbedienung Apple Remote und den Untertitel-Dienst OpenSubtitles.

Darüber hinaus wurden die Benutzeroberfläche verfeinert, zusätzliche Multi-Touch-Gesten implementiert und viele Fehler behoben. IINA setzt OS X Yosemite oder neuer voraus, ist für macOS Sierra optimiert und befindet sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium (Alphastatus), wobei regelmäßig Updates erscheinen. Die Betaphase soll IINA in den kommenden Monaten erreichen.

IINA

Screenshot von IINA.
Bild: github.io/iina.



Die Entwickler verfolgen das Ziel, mit IINA eine hochmoderne und schlanke Software zur Wiedergabe von Audio- und Videodateien anzubieten. Das in der Programmiersprache Swift geschriebene IINA bietet eine Benutzeroberfläche basierend auf Apples aktuellen GUI-Richtlinien, unterstützt viele Betriebssystemtechnologien und bietet dank Implementierung der Open-Source-Software mpv eine breite Formatunterstützung.

Die Anwendung bietet volle Unterstützung für Retina-Displays und Force-Touch-Trackpads und ermöglicht die Nutzung der Touch-Bar-Funktionsleiste der neuen MacBook-Pro-Generation. Zum weiteren Funktionsumfang gehören Unterstützung für GPU-Hardwarebeschleunigung, anpassbare Tastaturkürzel, ein Equalizer, zahlreiche Einstellungsoptionen, YouTube-Anbindung sowie Untertitel- und Kapitelmarken-Unterstützung.