Web-Browser Vivaldi in Version 1.8 erschienen: Kalenderansicht für die Historie

30. Mär 2017 12:30 Uhr - sw

Der Web-Browser Vivaldi hat mit der zur Wochenmitte veröffentlichten Version 1.8 (64 MB, mehrsprachig) eine stark verbesserte Historie erhalten. Zusätzlich zur Listendarstellung mit chronologischem Verlauf gibt es jetzt einen Kalender mit Tages-, Wochen- und Monatsdarstellung. Beispielsweise werden in der Monatsübersicht die täglich am häufigsten besuchten Domains mit der Anzahl der Aufrufe angezeigt.

Die neue Historie bietet zudem grafische Auswertungen sowie verschiedene Filtermöglichkeiten, etwa um gezielt alle Aufrufe einer bestimmten Web-Site an bestimmten Tagen darzustellen. Die neue Historie ermöglicht ferner das schnelle Löschen sämtlicher Verlaufsdaten und die Suche mit Begriffen.



Ebenfalls neu in Vivaldi 1.8 sind zusätzliche Optionen für die Tab-Stummschaltung, Behebung mehrerer Sicherheitslücken, Erstellen von Notizen per Drag & Drop aus markiertem Text, erweiterte Unterstützung von Web-Standards, Stabilitätsoptimierungen sowie viele Fehlerkorrekturen. Vivaldi 1.8 läuft ab OS X Mavericks und basiert auf der Render-Engine Chromium.

Vivaldi soll demnächst um einen E-Mail-Client und eine Synchronisationsfunktion ergänzt werden. Auch die Unterstützung der Touch-Bar-Funktionsleiste des neuen MacBook Pro ist in Arbeit. Mit der Version 1.7 hat Vivaldi eine Funktion erhalten, mit der sich Screenshots kompletter Web-Seiten anfertigen lassen. Der Hersteller verfolgt das Ziel, mit Vivaldi einen leistungsfähigen, mit vielen Funktionen ausgestatteten und flexibel konfigurierbaren Web-Browser anzubieten.