Bericht: Apple TV soll Mehrbenutzerverwaltung und Bild-in-Bild-Funktion erhalten

18. Apr 2017 13:00 Uhr - sw

Apple arbeitet neuesten Gerüchten zufolge an zwei gewichtigen Verbesserungen für seine Set-top-Box. Demnach sollen mit dem tvOS 11 sowohl eine Mehrbenutzerverwaltung als auch eine Bild-in-Bild-Funktion Einzug auf Apple TV halten.

Das berichtet das Magazin "The Verifier" unter Berufung auf informierte Kreise. Demnach soll das in der Entwicklung befindliche Mehrbenutzersystem das schnelle Umschalten zwischen verschiedenen Apple-ID-Accounts ermöglichen. Dadurch würde die Set-top-Box attraktiver für Haushalte mit mehreren Personen werden, da sie nutzerspezifische Empfehlungen für Filme und TV-Serien ausgeben könnte.

Apple TV

Apple TV: tvOS 11 mit Mehrbenutzerverwaltung und Bild-in-Bild-Funktion?
Bild: Apple.



Zudem könnten mehrere Apple-ID-User via Apple TV ihre Bibliotheken mit Musik, Apps und anderen gekauften Inhalten abfragen. Auch bei Familien-Abos für Streaming-Dienste wäre eine Mehrbenutzerverwaltung für Vorteil (Stichwort: verschiedene Nutzerprofile), ebenso zur Einrichtung von speziell geschützten Accounts für Kinder.

Außerdem soll der von Mac und iOS bekannte Bild-in-Bild-Modus mit dem tvOS 11 auf Apple TV verfügbar gemacht werden. Er verfrachtet die Videowiedergabe in ein kleines Fenster, während gleichzeitig auf die Apple-TV-Oberfläche zugegriffen oder eine andere App genutzt werden kann.

Die Ankündigung des tvOS 11 wird für die Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2017 erwartet, die vom 05. bis zum 09. Juni im kalifornischen San Jose stattfindet.