Tipp: Winmail.dat-Dateien mit dem Mac öffnen

21. Apr 2017 17:45 Uhr - Redaktion

Wer sich häufig mit Windows-Anwendern austauscht, kennt die Problematik: im Posteingang landet gelegentlich eine E-Mail mit einer Datei namens winmail.dat im Anhang, die sich jedoch nicht öffnen lässt. Der Grund: manchmal sind Microsofts Windows-Mailer (Outlook, Exchange...) so konfiguriert, dass Attachements nicht mit dem gängigen MIME-Standard, sondern mit einem proprietären Microsoft-Format verschickt werden.

Erfolgt in diesem Fall der Abruf der E-Mail nicht unter Windows mit einem Microsoft-Programm, sondern auf dem Mac beispielsweise mit Apple Mail, Thunderbird oder Airmail, werden nicht die eigentlichen Anhänge (PDFs, Bilder, Textdokumente...), sondern eine Datei namens winmail.dat angezeigt.

TNEF's Enough

Screenshot von TNEF's Enough.
Bild: Joshua Jacob .



Nun gibt es mehrere kostenpflichtige Tools, die einzelne Inhalte aus den winmail.dat-Dateien extrahieren können. Doch Geld ausgeben muss nicht sein, es geht auch kostenlos – und zwar mit dem Programm TNEF's Enough. Die schlanke, ab OS X Lion lauffähige Software zeigt sowohl den Text als auch die einzelnen Anhänge einer winmail.dat-Datei an, die sich per Drag & Drop auf dem Desktop ablegen lassen.

Das von Joshua Jacob entwickelte TNEF's Enough liegt auf Englisch vor und kann entweder über die Web-Site des Autors oder über den Mac-App-Store (Partnerlink) heruntergeladen werden. Die Nutzung ist denkbar einfach: winmail.dat auf den Schreibtisch ziehen, TNEF's Enough starten, die winmail.dat auswählen (Menü File => Open), fertig. Alternativ kann eine winmail.dat auch einfach auf das Programm- oder Dock-Icon von TNEF's Enough gezogen werden.

Anzumerken ist, dass es auch einige kostenfreie Online-Konverter zu diesem Zweck gibt. Diese erfordern aber einen Upload von winmail.dat, was aus Sicherheitsgründen bedenklich sein kann. TNEF's Enough ist als native Mac-Anwendung, die voll kompatibel mit macOS Sierra ist, die bessere Wahl.