Apple: macOS 10.12.5 steht zum Download bereit

15. Mai 2017 19:00 Uhr - Redaktion

Apple hat heute das fünfte große Update für das Betriebssystem macOS Sierra veröffentlicht. Die Version 10.12.5 soll die Sicherheit, Stabilität und Kompatibilität des Macs verbessern, verspricht der Hersteller. Außerdem wurde ein nerviges Problem der Vorgängerversion behoben.

Das Betriebssystemupdate beseitigt einen mit macOS 10.12.4 eingeführten Fehler, der eine stotternde Tonausgabe über USB-Headsets verursachte. Das Problem trat mit Headsets verschiedener Hersteller auf, einige Anwender konnten den Bug mit Hilfe eines USB-Hubs umgehen. Dieser Workaround ist nun nicht mehr erforderlich.

macOS 10.12.5 behebt einen Fehler, durch den das Systemdatum in bestimmten Fällen versehentlich auf das Jahr 2040 gesetzt wurde, sowie einen schwerwiegenden Fehler, der beim Booten von einem NetInstall-Image einen Kernel-Panic-Absturz hervorrufen konnte. Darüber hinaus verbessert macOS 10.12.5 die Kompatibilität des Mac-App-Stores mit zukünftigen Softwareupdates und ergänzt Unterstützung für die Installation des "Windows 10 Creators Updates" ohne physische Medien mit der Boot-Camp-Software.

macOS Sierra

Fünftes großes Update für macOS Sierra steht zum Download bereit.
Bild: Apple.



macOS 10.12.5 schließt laut Apple insgesamt 37 Sicherheitslücken in Bereichen wie CoreAnimation, CoreAudio, iBooks, Intel-Grafiktreiber, IOGraphics, Kernel, SQLite und WindowServer. Darunter sind auch kritische Schwachstellen, die beispielsweise die Code-Einschleusung oder der Ausbruch aus der Anwendungs-Sandbox ermöglichten. Der Web-Browser Safari ist in der Version 10.1.1 enthalten, die die Stabilität sowie die Kompatibilität mit Web-Standards und -Sites verbessert, Fehler behebt und insgesamt 26 Sicherheitslücken schließt, darunter zahlreiche kritische Schwachstellen.

Die Unterstützung für Kamera-Rohdaten wurde erweitert. macOS 10.12.5 ergänzt die RAW-Formate der folgenden Digitalkameras: Canon EOS 77D, Canon EOS Rebel T7i, Fujifilm GFX 50S (nur unkomprimiert), Fujifilm X-T20 (nur unkomprimiert), Fujifilm X100F (nur unkomprimiert), Hasselblad H6D-100c, Hasselblad X1D-50c sowie Panasonic LUMIX GH5.

Vor der Installation von macOS 10.12.5 sollte ein vollständiges Backup des Macs angelegt werden, zum Beispiel mit Time Machine oder Tools wie Carbon Copy Cloner. Nach der Installation des Betriebssystemupdates ist ein Neustart erforderlich. Bei der Finalversion von macOS 10.12.5 handelt es sich um Build 16F73.

Das Betriebssystemupdate hat einen Umfang von etwa einem GB (variiert je nach Mac-Modell) und steht per Softwareaktualisierung (siehe Mac-App-Store) und via Web zum Download bereit. Apple bietet macOS 10.12.5 auch als Combo-Update an. Während das reguläre Update macOS 10.12.4 aktualisiert, bringt das Combo-Update alle Installationen von macOS Sierra (d. h. macOS 10.12 bis macOS 10.12.4) auf den neuesten Stand.

Nachtrag (20:30 Uhr): Links zu Web-Updatern (Standard und Combo) ergänzt.

Kommentare

Ich kann bestätigen, dass der Audio-Bug mit USB-Headsets in macOS 10.12.5 behoben wurde.

Bislang keinerlei Probleme mit macOS 10.12.5 festgestellt. Alles läuft, wie es soll. Daumen hoch!

Reibungsloses Update auch bei mir auf diversen Systemen. Von mir genutzte Programme laufen einwandfrei.

Dann warten wir mal, was uns macOS 10.13 so alles bringen wird...

[quote=coolboys]ich habe macOS Sierra 10.12.5 auf allen Macs installiert. Bisher keine Probleme. Funktioniert alles wie es soll....[/quote]

Dem schließe ich mich an.

Habe gerade sämtliche angebotenen updates auf dem iMac und 2 MacBooks installiert. Keinerlei Probleme bis jetzt. Ebenso auf dem iPhone und iPad und appleTV. Das update auf der Appleuhr lief wesentlich flotter als die Vorgänger. So soll es sein!