VMware Fusion erhält Unterstützung für "Windows 10 Creators Update"

Der Softwarehersteller VMware hat heute ein kostenfreies Update für die Virtualisierungssoftware Fusion 8.x veröffentlicht. Die Version 8.5.7 führt Unterstützung für das "Windows 10 Creators Update" ein, das Microsoft im April veröffentlicht hat. Die neue Version von Fusion stellt den reibungslosen Betrieb von Windows-10-Gastsystemen nach der Installation des "Creators Update" sicher.

Fusion 8.0

Screenshot von Fusion 8.
Bild: VMware.



Außerdem wurden nach Herstellerangaben verschiedene Fehlerkorrekturen und Sicherheitsaktualisierungen in Fusion 8.5.7 vorgenommen. Das Update steht über die in Fusion 8.x integrierte Aktualisierungsfunktion und via Web zum Download bereit.

Fusion benötigt mindestens OS X Mavericks und kostet knapp 82 Euro. Der Wechsel den Fusion-Versionen 4.x bis 7.x schlägt mit rund 51 Euro zu Buche. Die Virtualisierungssoftware ermöglicht die Nutzung von Windows, Linux-Distributionen, Unix-Derivaten und anderen Betriebssystemen parallel zu OS X/macOS. Eine kostenlose Alternative ist VirtualBox von Oracle.