Umfrage: Wünschen Sie sich einen Amazon-Echo-Rivalen von Apple?

Persönliche Assistenten wie Siri von Apple, Cortana von Microsoft oder Google Now gibt es bereits seit mehreren Jahren. Sie können Anfragen in natürlich gesprochener Sprache verarbeiten und liefern dem Anwender nicht nur Informationen aus verschiedenen Bereichen, sondern sind außerdem in der Lage, einfache Aufgaben auszuführen, sei es das Verschicken einer E-Mail, das Hinzufügen eines Termins oder die Steuerung von vernetzten Heimgeräten. Hardware wie Amazon Echo und Google Home haben die Beliebtheit von Sprachassistenten zuletzt deutlich gesteigert.

In diesem Bereich dürfte demnächst auch Apple mitmischen. In der Gerüchteküche geht man mit einer hohen Wahrscheinlichkeit davon aus, dass der Computerpionier im Laufe dieses Jahres einen Rivalen zu Amazon Echo und Google Home auf den Markt bringen wird. Einigen Experten zufolge könnte der "Siri-Lautsprecher" bereits auf der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2017, die in zwei Wochen im kalifornischen San Jose beginnt, vorgestellt werden.

Amazon Echo

Amazon Echo: Kontert Apple mit einem eigenen Gerät?
Bild: apple.com.



Als technische Daten sind unter anderem ein an den Mac Pro angelehntes Design, ein Touchscreen, eine hohe Audioausgabequalität basierend auf Technologie der Apple-Tochterfirma Beats, sieben Lautsprecher plus Subwoofer und eine speziell angepasste iOS-Version angetrieben von einem A-Prozessor im Gespräch. Preislich soll das Gerät über Amazon Echo angesiedelt sein.

Doch wie stehen eigentlich die potentiellen Kunden zu einem "Siri-Lautsprecher"? Gibt es überhaupt Bedarf an einer zusätzlichen Siri-Hardware, wo doch der Sprachassistent bereits auf allen Apple-Plattformen zur Verfügung steht, von iPhone und iPad über Mac bis hin zu Apple Watch und Apple TV? Dazu unsere neue Umfrage: Wünschen Sie sich einen Amazon-Echo-Rivalen von Apple?

Kommentare

Hmmm

Vielleicht als Kombi-Lösung zusammen mit der Technik von Apple TV?

Das könnte mich interessieren...

Nennt mich paranoid ...

... aber ich stehe der Ausrüstung des privaten Umfeldes mit "Überwachungstechnik", die mit dem Internet verbunden ist, extrem kritisch gegenüber.

Jaja, ich weiß, mein iPhone ist ja nix anderes. Aber je selbstverständlicher und lückenloser dieses Zeugs kommt, desto bedenklicher finde ich es.

Wer's braucht..

Ich nutze Siri nicht mal am iPhone. Wozu dann so ein Hardware Teil?

Die Problematik mit den ständig aktivierten Mikrofonen kann ich gut nachvollziehen.

Und wer Siri braucht, hat es schon am iPhone, iPad, Mac, Apple TV und Apple Watch.

Ich sehe den Sinn von solchen Teilen nicht wirklich. Aber vielleicht überrascht uns Apple ja mit Nutzungsmöglichkeiten, die wir noch gar nicht erkennen können...