Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2017: Kostenloses Mac-Programm ermöglicht Zugriff auf Livestreams und Videos

In einer Woche beginnt in San Jose die diesjährige Apple-Entwicklerkonferenz. Aufgrund des sehr begrenzten Platzangebots ist der Computerkonzern vor längerer Zeit dazu übergegangen, Livestreams sowie Aufzeichnungen der technischen Sessions anzubieten, um allen Programmierern einen Zugang zu den Inhalten zu ermöglichen. Zum Abruf dieser Inhalte gibt es bekanntlich Apples WWDC-App (iOS-App-Store-Partnerlink). Diese ist allerdings nur auf iPhone, iPad und iPod touch lauffähig, Mac-Anwender gehen leer aus. Ein Gratis-Tool füllt diese Lücke.

WWDC-App

Komfortabler Zugriff auf WWDC-Videos.
Bild: Guilherme Rambo.



Mit der Software des Entwicklers Guilherme Rambo lassen sich alle Session-Livestreams am Mac wiedergeben. Nach dem Ende der WWDC können dann die Aufzeichnungen abgerufen werden, inklusive Transkription und Download-Links zu begleitenden PDF-Dokumenten. Die Software ermöglicht den Zugriff auf Materialien der WWDCs der Jahre 2012 bis 2016. Mit einem in Kürze erscheinenden Update werden sich auch die Inhalte der Apple-Entwicklerkonferenz 2017 abrufen lassen.

Die Anwendung steht unter einer Open-Source-Lizenz und setzt mindestens OS X El Capitan voraus.