Update für Mounty: Kostenloses Tool aktiviert Schreibzugriff auf NTFS-Volumes

31. Mai 2017 12:30 Uhr - Redaktion

Das Mac-Betriebssystem bietet bekanntlich serienmäßig Unterstützung für das Dateisystem NTFS. Allerdings ist standardmäßig nur der Lesezugriff auf NTFS-Laufwerke möglich. Der Schreibzugriff lässt sich manuell aktivieren – per Terminal-Eingabe. Komfortabler geht es mit dem Tool Mounty, das seit wenigen Tagen in der Version 1.5 vorliegt.


Mounty

Screenshot von Mounty.
Bild: Chris Franjkovic und Uwe Hollatz.



Das kostenlose, von Chris Franjkovic und Uwe Hollatz entwickelte Programm wird über ein systemweites Menü bedient. Wird ein NTFS-formatiertes Volume angeschlossen, informiert Mounty darüber in der Mitteilungszentrale. Durch erneutes Mounten dieses Laufwerks wird der NTFS-Schreibzugriff automatisch aktiviert. Anschließend können via Finder Dateien und Ordner auf das NTFS-Volume kopiert werden. Ein weiterer Menübefehl von Mounty ermöglicht das Öffnen eines Finder-Fensters mit dem Inhalt des frisch gemounteten NTFS-Laufwerks.

Die Version 1.5 behebt eine Inkompatibilität mit dem Betriebssystemupdate macOS 10.12.5, das Apple Mitte Mai veröffentlicht hat. Außerdem wurden Optimierungen für das Mounten großer NTFS-Volumes vorgenommen. Darüber hinaus haben die Entwickler mit der Übersetzung der Benutzeroberfläche in mehrere Sprachen begonnen.

Mounty setzt mindestens OS X Mavericks voraus.