Apple: Foto-, Video- und Gesundheits-Software sorgt für App-Store-Wachstum

01. Jun 2017 15:15 Uhr - Redaktion

Per Pressemitteilung stimmt Apple heute auf die am Montag beginnende Entwicklerkonferenz WWDC 2017 ein. Darin nennt der Weltkonzern neue Zahlen zu den App-Stores für iOS, macOS, tvOS und watchOS. Demnach sind seit der Eröffnung der ersten Plattform im Jahr 2008 insgesamt über 70 Milliarden US-Dollar an Entwickler ausbezahlt worden.

Spiele und Unterhaltung gehören laut Apple zu den umsatzstärksten Kategorien. Lifestyle-, Gesundheit und Fitness-Apps hätten im vergangenen Jahr ein Wachstum von über 70 Prozent verzeichnet. Foto und Video würde mit einem Zuwachs von fast 90 Prozent ebenfalls zu den am schnellsten wachsenden Kategorien zählen, so Apple weiter. Die Anzahl bezahlter Abonnements sei seit der Ausweitung des Geschäftsmodells auf 25 App-Kategorien um knapp 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr gewachsen.

Mac-App-Store

App-Stores: Spiele sowie Foto-, Video- und Gesundheits-Apps sind Wachstumsträger.
Bild: Apple.



Vom Verkaufspreis einer App behält Apple 30 Prozent ein, während 70 Prozent an den Hersteller gehen. Dies gilt auch für In-App-Käufe sowie das erste Jahr von Abonnements. Ab dem 13. Monat eines laufenden Abos erhält der Entwickler 85 statt 70 Prozent.

Apples Entwicklerkonferenz WWDC 2017 im kalifornischen San Jose beginnt am Pfingstmontag mit einer Keynote um 19:00 Uhr MESZ, die als Livestream übertragen wird. Neben neuen Versionen von macOS, iOS, tvOS und watchOS werden auch verbesserte MacBook- und MacBook-Pro-Modelle, ein aufgefrischtes iPad Pro und ein Siri-Lautsprecher erwartet.