Inoffizielle WWDC-App für den Mac: Version 5.0 ist da

01. Jun 2017 11:00 Uhr - sw

Am Montag haben wir die inoffizielle WWDC-App für den Mac kurz vorgestellt. Nun hat der Entwickler Guilherme Rambo den Startschuss für die Version 5.0 der Software gegeben. Das Update bietet Anpassungen für die am Montag beginnende WWDC 2017 und eine überarbeitete Benutzeroberfläche, die sich einfacher bedienen lassen soll.

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, Lesezeichen für beliebige Stellen innerhalb eines Videos anzulegen, um zu einem späteren Zeitpunkt bequem dorthin springen zu können. Auch die Bild-in-Bild-Funktion des Betriebssystems (Auslagerung des Films in ein eigenständiges Fenster) wird nun unterstützt. Zusätzlich zur Präsenz bei GitHub gibt es jetzt eine eigenständige Web-Site für das englischsprachige Programm.

WWDC-App für den Mac

Screenshot der WWDC-App für den Mac.
Bild: Guilherme Rambo.



Für künftige Versionen sind Funktionen wie AirPlay- und ChromeCast-Anbindung für das Streaming an Fernseher, Synchronisation via iCloud und Unterstützung für die Touch-Bar-Funktionsleiste der aktuellen MacBook-Pro-Generation geplant. Das Programm setzt macOS Sierra voraus, die Version 5.0 befindet sich noch im Betastatus.

Mit der WWDC-App lassen sich alle Session-Livestreams am Mac wiedergeben. Nach dem Ende der WWDC können dann die Aufzeichnungen abgerufen werden, inklusive Transkription und Download-Links zu begleitenden PDF-Dokumenten. Die Software ermöglicht den Zugriff auf Materialien der WWDCs der Jahre 2012 bis 2017.