Apples Heimlautsprecher mit Siri-Anbindung heißt HomePod – erst ab 2018 in Deutschland erhältlich

06. Jun 2017 00:01 Uhr - Redaktion

Die Spekulationen haben ein Ende: Apple hat auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2017 einen Rivalen zu Amazon Echo und Google Home präsentiert. Er hört auf den Namen HomePod, enthält kein Display und wird per Sprache gesteuert ("Hey Siri"). Interessenten hierzulande müssen sich allerdings noch längere Zeit gedulden.

Erst ab Dezember soll der Heimlautsprecher ausgeliefert werden – zu Beginn nur in Australien, Großbritannien und den USA. Die Markteinführung in weiteren Teilen der Welt findet dem Vernehmen nach im kommenden Jahr statt. Der Preis beträgt 349 US-Dollar in den Farben Weiß oder Spacegrau. Der HomePod bindet sich via WLAN (802.11ac und ältere Standards) ins Heimnetz ein, wird vom A8-Prozessor angetrieben und ist rund 17 Zentimetern hoch bei einem Durchmesser von 14 Zentimetern. Die Musikwiedergabe erfordert offenbar ein Apple-Music-Abo.



"HomePod verfügt über einen von Apple entwickelten großen Tieftöner für satte, saubere Bassklänge, eine speziell entwickelte Anordnung von sieben Hochtönern nach Richtstrahlverfahren, die reine Hochfrequenz-Akustik mit unglaublicher Richtungskontrolle bieten und leistungsstarke direkt integrierte Technologien, um Detailreichtum und Intention der Originalaufnahmen zu erhalten", erläutert der Hersteller.

Doch nicht nur als reiner Lautsprecher kann der HomePod fungieren, sondern auch als stationär platzierter Assistent für alle erdenklichen Abfragen via Siri sowie zur Steuerung von Smart-Home-Zubehör (inklusive Fernzugriff mittels Home-App). Die Siri-Wellenform erscheint auf der Oberseite, um anzuzeigen wann Siri eingesetzt wird, und integrierte Touch-Bedienelemente erlauben darüber hinaus eine einfache Navigation.

Die Anordnung mit sechs Mikrofonen mit fortschrittlicher Echokompensation versetzt Siri laut Apple in die Lage, Menschen unabhängig davon zu verstehen, ob sie sich in der Nähe des Gerätes befinden oder auf der anderen Seite des Raums stehen, selbst während laute Musik abgespielt wird.

Kommentare

Seit über einem Jahr warte ich in Österreich auf das Freischalten von Siri auf Apple TV. Apple sollte alte Baustellen beseitigen bevor es neue auftut...

Wird es eine Update für alle AirPort Express geben für einen AirPlay 2 support?
Wäre für mich wesentlich, da bisher alle Räume damit versehen sind, klar würde ich einen HomePod haben wollen, aber nur als Ergänzung.
Hat Apple irgendwas darüber gesagt, geschrieben?