Neue Oberfläche und Touch-Bar-Unterstützung für Musiksoftware GarageBand (Update)

Apple hat die Einsteiger-Musikproduktionssoftware GarageBand in der Version 10.2 für den Mac veröffentlicht. Das Update fügt Unterstützung für die Touch-Bar-Funktionsleiste der 2016er und 2017er MacBook-Pro-Generation hinzu, mit der schnell durch ein Projekt navigiert werden kann und mit der sich Instrumente spielen lassen.

GarageBand

GarageBand für den Mac liegt jetzt in der Version 10.2 vor.
Bild: Apple.



Außerdem hat Apple der Anwendung ein neues, modernes Design spendiert, das noch leichter zu verwenden sein soll. Ebenfalls neu sind drei zusätzliche Drummer (Pop, Songwriter, Latin), zusätzliche Drummer-Loops sowie weitere Verbesserungen. Die Unterstützung für OS X Yosemite wurde eingestellt, GarageBand 10.2 benötigt mindestens OS X El Capitan. GarageBand steht kostenlos im Mac-App-Store (Partnerlink) zum Download bereit.

"GarageBand wurde von Grund auf neu konzipiert und bietet eine verbesserte Oberfläche und fantastische neue Features. Mit GarageBand ist es so einfach wie nie zuvor, großartige Songs auf dem Mac zu erstellen. So können Sie beispielsweise Drummer verwenden, um eigene Songs mit realistischen, professionell produzierten und performten Drum-Grooves zu optimieren. Mit Smart Controls bearbeiten Sie den Sound jedes einzelnen Instruments in der Sound-Bibliothek. Verwenden Sie Amp Designer und Pedalboard, um Bass Amp Designer, E-Gitarrenverstärker, Boxen und Pedale in Songs einzusetzen und abzumischen", so Apple über die Software.

Nachtrag (10:30 Uhr): GarageBand für iPhone und iPad (iOS-App-Store-Partnerlink) ist in der Version 2.2.2 erschienen, die die Stabilität verbessert und Fehler behebt.

Kommentare

Super

das Programm hat einen riesen Sprung nach vorn gemacht. Könnte die Richtung für Logic angeben. Dazu kostenlos