Apple spendiert Mac- und iOS-Bürosoftware iWork mehrere Verbesserungen

14. Jun 2017 01:00 Uhr - Redaktion

Apple hat Updates für die Textverarbeitung Pages, die Tabellenkalkulation Numbers und das Präsentationsprogramm Keynote zum Download bereitgestellt. Pages 6.2, Numbers 4.2 und Keynote 7.2 (Mac-App-Store-Partnerlinks) wurden mit mehr als 500 professionell gezeichneten Formen ergänzt, die in einer Mediathek verfügbar und beliebig einsetzbar sind. In Pages lassen sich nun verkettete Textfelder nutzen, außerdem ist jetzt der Export von EPUB-Büchern mit festem Layout möglich.

In allen drei Anwendungen gibt es neue Optionen für automatische Korrekturen und Textersetzungen, die das Tippen zeitsparender gestalten sollen. Auch bei den kollaborativen Funktionen wurden Verbesserungen vorgenommen. Nutzer können nun Kommentare beantworten und Konversations-Threads beitreten. In Pages lassen sich Seitenränder, Kopf- und Fußzeilen sowie Papierformate während der Zusammenarbeit ändern.

Die Funktionen "Aktien" und "Währung" liefern jetzt Daten basierend auf den Schlusskursen des vorherigen Handelstages. Darüber hinaus warten die Updates mit Stabilitäts- und Leistungsoptimierungen, verschiedenen Fehlerkorrekturen und kleineren Verbesserungen auf.

iWork

Bürosoftware iWork für macOS und iOS in neuen Versionen verfügbar.
Bild: Apple.



Pages 3.2, Numbers 3.2 und Keynote 3.2 (iOS-App-Store-Partnerlinks) für iPhone, iPad und iPod touch bieten bis auf kleine Ausnahmen die gleichen Neuerungen wie die Mac-Versionen. Die drei Apps setzen macOS Sierra bzw. iOS 10 voraus. Seit Mitte April steht iWork für alle Mac- und iOS-Nutzer kostenlos zum Download bereit, zuvor galt dies nur für Hardware, die ab September 2013 bzw. 2014 gekauft wurde. Gleiches gilt für das Videobearbeitungsprogramm iMovie und die Musiksoftware GarageBand.

Nachtrag (22. Juni): Tabellenkalkulation Numbers 4.2: Absturzproblem bei Zifferneingabe lösen.

Kommentare

Systemvoraussetzung: 10.12. Einfach lächerlich. Die schlechten Bewertungen im AppStore sprechen Bände.

Da nutze ich dann doch lieber Libreoffice. Gibt sich auch locker mit 10.8.x zufrieden. Freier und offener Standard auf allen Plattformen.

Dass die Textfelder nicht über die Seiten hinaus verknüpft werden konnten, war für mich ein wesentlicher Grund, an dem alten Pages 09 festzuhalten.
Wenngleich ich nicht betroffen bin, halte ich es aber für nicht nachvollziehbar, dass die neueren Versionen noch nicht einmal für El Capitan zur Verfügung stehen. Das müsste für eine office Anwendung doch darstellbar sein!

Wenn noch eine Serienbrieffunktion käme... und iWork endlich mit einem Bento-ähnlichen Programm ergänzt werden würde...

Die aktuellen Versionen sollten in der Tat noch auf dem vorherigen OS (El Capitan) laufen, da gebe ich euch recht. Bei Final Cut Pro, Logic Pro und anderen Programmen bekommt Apple das schließlich auch hin.

Zumal ein neues OS bekanntlich erst nach 2-3 Monaten als ausgereift bezeichnet werden kann...

[quote=Hannes]Zumal ein neues OS bekanntlich erst nach 2-3 Monaten als ausgereift bezeichnet werden kann...[/quote]

..die zwei Monate sind doch schon dreimal um.... (oder drei Monate zwei mal ;) )

Natürlich gebe ich Euch recht, bis Yosemite sollte es gehen.