iOS 11, tvOS 11, watchOS 4: Neue Vorabfassungen für Entwickler

22. Jun 2017 16:30 Uhr - Redaktion

Apple hat in der Nacht zum Donnerstag nicht nur macOS High Sierra, sondern auch die Betriebssysteme iOS 11, tvOS 11 und watchOS 4 in jeweils einer zweiten Betaversion für Entwickler veröffentlicht. Gleiches gilt für die Entwicklungsumgebung Xcode 9.0.

Die frischen Builds bieten viele Fehlerkorrekturen, Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen sowie Feintuning für die neuen Funktionen. Im iOS 11 sind einige kleinere Neuerungen hinzugekommen, darunter der von Apple zur WWDC 2017 angekündigte "Nicht stören"-Modus fürs Autofahren und eine Option zur Deaktivierung des Kontrollzentrums in Apps. Der öffentliche Betatest von iOS 11 und tvOS 11 startet in Kürze.

Zu den Neuerungen im iOS 11 gehören ein anpassbares Kontrollzentrum inklusive Apple-TV-Fernsteuerung und Screen-Recording-Funktion, ein Scanner für QR-Codes in der Kamera-App, Siri-Abfragen per Tastatureingaben, ein überarbeiteter App-Store, Nutzer-zu-Nutzer-Geldtransfers via Apple Pay, eine QuickType-Tastatur (Symbole und Interpunktionszeichen ohne Umschalten), eine Einhand-Tastatur fürs iPhone, ein Spurassistent in der Karten-App und zusätzliche Funktionen für das iPad (Dateien-App, Dock, Drag & Drop).

iOS 11

Das iOS 11 ist vollgepackt mit neuen Features.
Foto: Apple.



Außerdem lassen sich WLAN-Einstellungen auf ein anderes iOS-Gerät übertragen, selten genutzte Apps automatisch entfernen (unter Beibehaltung von Daten und Einstellungen für eine erneute, spätere Nutzung), neue iOS-Geräte automatisch konfigurieren (in die Nähe bestehender Hardware halten) und iCloud-Drive-Dateien per Link für andere Personen freigeben. Das iOS 11 läuft ausschließlich auf 64-Bit-Hardware, d. h. auf allen ab dem Jahr 2013 vorgestellten Geräten. Nähere Informationen über die Neuerungen sind hier und hier zu finden.

Dem watchOS 4 hat Apple zusätzliche Workouts, personalisiertes Aktivitätscoaching sowie Anbindung an Cardiogeräte spendiert, während die Neuerungen im tvOS 11 bislang noch sehr überschaubar sind (dies könnte sich im Herbst ändern, Gerüchten zufolge kommt ein neues Apple-TV-Modell mit 4K-Unterstützung). Xcode 9.0 bietet Swift 4.0, einen neuen Editor, drahtloses iOS-Debugging und einen integrierten Server.