Neuer Build von iOS 11 erschienen: Letzte Vorbereitungen vor öffentlichem Betatest

26. Jun 2017 19:45 Uhr - Redaktion

Apple hat heute den Entwicklern einen neuen Build (15A304j) von iOS 11 zur Verfügung gestellt. Es dürfte sich dabei um die letzten Vorbereitungen in Form wichtiger Bug-Fixes für den in Kürze beginnenden öffentlichen Betatest handeln. Nach Herstellerangaben startet die öffentliche Testphase des neuen Mobilbetriebssystem Ende Juni, d. h. bis spätestens Freitag.


iOS 11

iOS 11: Der öffentliche Betatest startet in dieser Woche.
Foto: Apple.



Zu den wichtigsten Neuerungen im iOS 11 gehören ein anpassbares Kontrollzentrum inklusive Apple-TV-Fernsteuerung und Screen-Recording-Funktion, ein Scanner für QR-Codes in der Kamera-App, Siri-Abfragen per Tastatureingaben, ein überarbeiteter App-Store, Nutzer-zu-Nutzer-Geldtransfers via Apple Pay, eine QuickType-Tastatur (Symbole und Interpunktionszeichen ohne Umschalten), eine Einhand-Tastatur fürs iPhone, ein Nicht-Stören-Modus fürs Autofahren, ein Spurassistent in der Karten-App und zusätzliche Funktionen für das iPad (Dateien-App, Dock, Drag & Drop).

Außerdem lassen sich WLAN-Einstellungen auf ein anderes iOS-Gerät übertragen, selten genutzte Apps automatisch entfernen (unter Beibehaltung von Daten und Einstellungen für eine erneute, spätere Nutzung), neue iOS-Geräte automatisch konfigurieren (in die Nähe bestehender Hardware halten) und iCloud-Drive-Dateien per Link für andere Personen freigeben. Das iOS 11 läuft ausschließlich auf 64-Bit-Hardware, d. h. auf allen ab dem Jahr 2013 vorgestellten Geräten. Nähere Informationen über die Neuerungen sind hier und hier zu finden.