Neue MacBook-Pro-Generation enthält optimiertes Tastaturdesign

Apple hat offenbar mit der neuen MacBook-Pro-Modellreihe verschiedene Tastaturprobleme der Vorgängerserie ausgeräumt. Zu den häufigsten Kritikpunkten an der Tastatur des 2016er MacBook Pro gehören bekanntlich klappernde oder hängende Tasten. Diese Probleme gehören Nutzerberichten zufolge bei den 2017er Modellen der Vergangenheit an.



Auch von einem leicht verbesserten, präziseren Schreibgefühl ist die Rede. 2016er MacBook-Pro-Modelle, die aufgrund der Tastaturprobleme in Reparatur gegeben wurden, erhalten die optimierten Tasten laut betroffenen Anwendern ebenfalls. Der Austausch ist sowohl in Apple-Ladengeschäften als auch bei autorisierten Apple-Service-Providern kostenlos innerhalb der Garantie möglich.

Die 2017er MacBook-Pro-Generation wurde auf der Apple-Entwicklerkonferenz WWDC in San Jose vorgestellt. Sie bietet schnellere Prozessoren und Grafikchips, außerdem hat Apple eine zweite Konfiguration ohne Touch-Bar-Funktionsleiste ins Angebot genommen. Im Handel werden die neuen Mobilmacs bereits mit Rabatten im dreistelligen Euro-Bereich angeboten.