Apple legt Anfang August nächsten Quartalsbericht vor – Analysten erwarten Fortsetzung des Wachstumskurses

Apple hat den Termin für die Veröffentlichung der nächsten Quartalszahlen bekannt gegeben. Die Zahlen des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2017 werden demnach am Dienstag, den 01. August, vorgelegt. Die Börsianer rechnen gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit einem Gewinn- und Umsatzplus von zehn bzw. sechs Prozent. Damals erwirtschaftete Apple Einnahmen in Höhe von 42,4 Milliarden US-Dollar und einen Gewinn von 1,42 US-Dollar je Aktie.

Für das dritte Quartal, das zum Monatswechsel abgeschlossen wurde, erwarten die Analysten im Durchschnitt einen Umsatz von 44,9 Milliarden US-Dollar und einen Nettoprofit von 1,57 US-Dollar je Aktie. Apples Umsatzprognose für das Quartal, die das Unternehmen Anfang Mai ausgegeben hat, liegt im Bereich von 43,5 bis 45,5 Milliarden US-Dollar. Im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2016 verkaufte Apple 40,4 Millionen iPhones, 9,9 Millionen iPads und 4,3 Millionen Macs.

Apple-Bilanzpressekonferenz

Apple: Nächste Quartalszahlen werden am 01. August veröffentlicht.
Bild: apple.com.



Die aktuellen Verkaufszahlen aller drei Produktreihen werden mit Spannung erwartet. Bereits im vergangenen Quartal wirkten sich laut Apple-Chef Tim Cook die zunehmenden Spekulationen über künftige iPhones negativ auf den Absatz der aktuellen Modelle aus. Ob Apple den iPhone-Absatz vor diesem Hintergrund steigern konnte, bleibt abzuwarten. Daneben stehen weitere Fragen im Fokus: Hat es Apple geschafft, die seit über drei Jahren währende Talfahrt des iPads mit den neuen Modellen zu stoppen? Wie stark konnten die neuen Macs den Absatz im vergangenen Quartal stimulieren? Legte die Dienstleistungssparte erneut überdurchschnittlich zu?

Apple wird die Quartalszahlen am 02. August um etwa 22:30 Uhr MESZ veröffentlichen. Um 23:00 Uhr MEZ findet eine telefonische Bilanzpressekonferenz statt, in der das Unternehmen weitere Einzelheiten zum Geschäftsverlauf erläutern wird. Apple überträgt die Konferenz als Audio-Livestream. Apples Geschäftsjahr weicht traditionell vom Kalenderjahr ab.