Apple: iCloud-Software für Windows in neuer Version erschienen

Nicht nur Mac- und iOS-Anwender können Apples Online-Dienst iCloud nutzen, sondern auch Windows-User. Die dazu notwendige Software hat das kalifornische Unternehmen jetzt in der Version 6.2.2 veröffentlicht. Sie steht kostenlos zum Download bereit und setzt mindestens Windows 7 voraus.

Das Update schließt 22 Sicherheitslücken, darunter mehrere als kritisch eingestufte Schwachstellen, die Angreifern unter Umständen die Schadcode-Einschleusung ermöglichen. Darüber hinaus bietet die neue Version verschiedene Fehlerkorrekturen und Optimierungen für die iCloud-Anbindung unter Windows.

iCloud

iCloud: Windows-Software jetzt in Version 6.2.2 verfügbar.
Bild: apple.com.



Die Software ermöglicht die Nutzung von Apples Online-Diensten mit dem Microsoft-Betriebssystem. Sie setzt mindestens Windows 7 voraus. "Mit iCloud für Windows haben Sie Ihre Fotos, Videos, E-Mails, Kalender, Dateien und andere wichtige Informationen unterwegs und auf Ihrem Windows-PC immer zur Hand", so Apple.

iCloud-Bookmarks sind jedoch weiterhin nicht für Microsofts neuen Web-Browser Edge verfügbar, sondern lassen sich ausschließlich mit Internet Explorer, Chrome und Firefox verwenden. Für iCloud-Mail wird Outlook 2007 bis Outlook 2016 unterstützt. Auch der Zugriff auf iCloud-Drive und Fotos ist möglich. Mehr Informationen zu "iCloud for Windows" finden sich hier und hier.