Ikea: HomeKit-Unterstützung für Smart-Lightning-Produkte jetzt verfügbar (Update)

Seit April mischt Ikea im Smart-Home-Bereich mit, nun haben die Schweden die Unterstützung für Apples HomeKit-Technologie nachgereicht. Das intelligente Beleuchtungssystem TRÅDFRI kann ab sofort auch über die Home-App von iOS und tvOS eingerichtet und gesteuert werden – Unterstützung für den Sprachassistenten Siri inklusive.



Die Smart-Lightning-Produkte des Einrichtungshauses ließen sich schon zuvor mit iPhone, iPad oder iPod touch steuern – über die entsprechende App von Ikea (iOS-App-Store-Partnerlink). Sowohl die HomeKit-Integration als auch die Siri-Unterstützung fehlte jedoch bislang. Per HomeKit lassen sich die TRÅDFRI-Produkte auch mit intelligenter Hardware anderer Hersteller kombinieren, beispielsweise Türschlösser, Bewegungsmelder oder Rollläden.

Zur Smart-Lightning-Kollektion von Ikea gehören Lösungen zum Dimmen, Hin- und Herschalten zwischen warmem und kaltem Licht, LED-Lampen mit verschiedenen Fassungen und Bewegungsmelder. Die Produkte zeichnen sich durch niedrige Kosten aus, die Preise beginnen bei rund zehn Euro. Zur HomeKit-Unterstützung muss eine neue Firmware auf der TRÅDFRI-Hardware installiert werden. Auch die Anbindung an Amazon Alexa, Google Home und Philips Hue Bridge ist mittlerweile verfügbar.

Nachtrag (17:30 Uhr): Ikea hat die ursprüngliche Ankündigung wieder zurückgenommen. Die HomeKit-Unterstützung sei noch nicht fertig und werde erst in einigen Wochen zur Verfügung stehen, ließ das Unternehmen verlauten.