Letzte Gerüchte vor Apple-Event: Neuer iPod touch? Apple-Pay-Start in Deutschland im Herbst? (Update)

12. Sep 2017 13:30 Uhr - Redaktion

Kurz vor Apples Produktpräsentation machen zwei frische Gerüchte die Runde. Demnach könnten die Kalifornier heute Abend auch einen neuen iPod touch vorstellen. Das geht sowohl aus Hinweisen im Golden-Master-Build von iOS 11 als auch aus einer kurzzeitig verfügbaren Aktionsseite des US-Finanzdienstleisters Discover hervor.




Nach Angaben des Leakers Benjamin Geskin trägt das Produkt die interne Kennung "iPod8,1". Zum Vergleich: Der aktuelle iPod hat die Bezeichnung "iPod7,1". Der Satz "Unlock your iPod with your Face" könnte darauf hindeuten, dass Apple auch dem iPod touch die neue Gesichtserkennung Face ID spendieren wird. Auf der kurzzeitig geschalteten Aktionsseite von Discover war vom "iPod touch der siebten Generation" die Rede (neben iPhone 8, iPhone 8 Plus, iPhone X Edition, Apple Watch Series 3 und Apple TV 2017).

Zudem machen Berichte über einen bevorstehenden Deutschlandstart von Apple Pay die Runde. Nutzer von iOS 11 berichten, dass seit heute der Siri-Befehl "Sende x Euro mit Apple Pay" folgende Antwort ausgibt: "Du hast es also schon gehört: ab Herbst kann ich mit Apple Pay Zahlungen tätigen und anfordern".



Die Angabe bezieht sich vermutlich auf Apple Pay Cash (Nutzer-zu-Nutzer-Geldtransfers per Nachrichten-App). Die neue Funktion setzt jedoch einen Account bei dem Bezahldienst (mitsamt hinterlegter Kreditkarte) zwingend voraus. Somit besteht eine realistische Chance, dass Apple Pay endlich bald auch hierzulande eingeführt wird.

Nochmals sei darauf hingewiesen, dass Apple heute nicht alle Produkte auf einmal ankündigen muss bzw. wird, allein schon aus Zeitgründen. Es ist gut möglich, dass das neue Apple TV mitsamt der siebten iPod-touch-Generation und neuen Macs ein separates Oktober-Event füllen werden. Auch Mac-softwareseitig sind für die kommenden Monate Neuerungen zu erwarten, beispielsweise integrierte Virtual-Reality-Unterstützung für Final Cut Pro X.

Nachtrag (14:15 Uhr): Der gewöhnlich gut informierte Insider Ming-Chi Kuo rechnet für heute nicht mit der Vorstellung von Apples Drahtlos-Ladestation für die neuen iPhones. Das Produkt sei noch nicht fertig, es gebe keinen Zeitplan für den Beginn der Serienfertigung, schreibt der Analyst in einer Mitteilung an Investoren. Die neuen iPhones unterstützten laut Kuo das Laden per Induktion, ob dies aber auch mit Zubehör von Drittherstellern funktionieren wird, bleibt indes abzuwarten.