macOS High Sierra verteilt Updates auf Wunsch automatisch an andere Macs

Mit macOS High Sierra vereinfacht Apple das Verteilen von Updates an mehrere Systeme. Dazu wird der Caching-Dienst, der bislang der kostenpflichtigen Zusatzsoftware macOS Server vorbehalten war, direkt in das Betriebssystem integriert. Über die Neuerung hatten wir bereits im Juni kurz berichtet, inzwischen liegen weitere Details dazu vor.

Eingeschaltet wird der Caching-Dienst über die Systemeinstellungen => Freigaben. Anschließend fungiert ein Mac als Server für die Verteilung von Updates an andere Geräte innerhalb eines Netzwerks. Der konkrete Vorteil: Updates müssen nur noch einmal heruntergeladen werden, andere Macs und Apple-Geräte greifen dann automatisch auf das als Verteilstation eingerichtete System zu.

Der Caching-Server schließt nicht nur Updates für Mac-Betriebssystem, Apple-Programme und Mac-App-Store-Software ein, sondern auch iOS- und Apple-TV-Aktualisierungen, iCloud-Daten (Fotos und Dokumente), On-Demand-Ressourcen für iOS und tvOS, erworbene iBooks sowie gekaufte iOS-Apps inklusive Updates.

macOS High Sierra

macOS High Sierra enthält Caching-Server für Updates.
Foto: Apple.



Neu beim Caching-Server sind Caching-Hierarchien. Dazu heißt es in einem Support-Dokument: "macOS High Sierra ermöglicht erstmals übergeordnetes Caching, bei dem Sie einen Mac als Host auswählen können, der Ihren Mac mit zwischengespeicherten Inhalten bedient. Für übergeordnetes Caching können Sie auch untergeordnete Caching-Hosts auswählen, sodass abgestufte Caching-Konfigurationen kein Problem sind.

Ein Beispiel: Wenn Sie einen iMac in Ihrer Ortszentrale als übergeordneten Caching-Host einrichten, können Ihre anderen Filialen in der Stadt ihn nutzen. Updates werden dabei direkt von der Ortszentrale an die Filialen weitergeleitet."

Voraussetzung ist, dass sich die Systeme im gleichen Netzwerk befinden. Macs erkennen unter macOS High Sierra automatisch, ob ein System als Caching-Server eingerichtet wurde und beziehen Updates und Inhalte dann über diesen Mac und nicht von Apples Servern. Auch die aus macOS Server bekannten erweiterten Caching-Optionen lassen sich über die Systemeinstellungen => Freigaben => Content-Caching aufrufen.