Nvidia veröffentlicht Grafikkartentreiber und CUDA-Software für macOS High Sierra (Update)

Der Grafikkartenhersteller Nvidia hat einen mit macOS High Sierra kompatiblen Treiber veröffentlicht. Das Update bietet neben Anpassungen an das neue Betriebssystem auch Leistungsoptimierungen, Stabilitätsverbesserungen und Fehlerkorrekturen.

Der Treiber ist ausschließlich für diejenigen Nutzer relevant, die einen Mac in Eigenregie mit einer Nvidia-Grafikkarte erweitert haben, beispielsweise in älteren Mac-Pro-Systemen oder extern mit PCI-Express-Gehäusen, die per Thunderbolt-Schnittstelle angebunden sind. Auf Macs mit integriertem Nvidia-Grafikchip ist der Download des Treiberpakets nicht erforderlich (für diese Macs stellt Apple den Treiber bereit).

Nvidia

Nvidia-Grafikkartentreiber jetzt mit macOS 10.13 kompatibel.
Bild: Nvidia.



Mit macOS High Sierra werden externe Grafikkarten offiziell von Apple unterstützt, Patches und Eingriffe ins System sind nicht mehr erforderlich. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserem Grundlagenartikel "Hintergründe und Details zur eGPU-Unterstützung in macOS High Sierra".

Nvidia hat außerdem ein Update für die CUDA-Software freigegeben. Die Version 9.0.197 bietet Anpassungen an den neuen Grafikkartentreiber sowie macOS High Sierra. CUDA ermöglicht die Auslagerung von Berechnungen, für die normalerweise der Hauptprozessor zuständig ist, auf Grafikchips von Nvidia. Durch die gleichzeitige Bearbeitung von Aufgaben durch CPU und GPU wird die Gesamtleistung des Systems erhöht.

Nachtrag (29. September): Nvidia hat die ursprüngliche Angabe, wonach der CUDA-Treiber 9.0.197 mit macOS High Sierra kompatibel ist, korrigiert. CUDA 9.0.197 unterstützt maximal macOS Sierra, eine mit macOS High Sierra kompatible CUDA-Version erscheint zu einem späteren Zeitpunkt.