Microsoft: Mac-Version von Office 2016 erhält Funktionen für die Teamarbeit, erweiterte VBA-Unterstützung

Erst vor kurzem gab Microsoft bekannt, dass der Nachfolger von Office 2016 in der zweiten Jahreshälfte 2018 auf den Markt kommen soll. Office 2016 wird aber noch mehrere Jahre Updates erhalten, für die kommenden Monate plant Microsoft sogar eine größere Aktualisierung der Mac-Version.

Betatester (Office-Insider-Fast-Programm; für Office-365-Abonnenten) können sich ab sofort erste Vorabfassungen von Word 16.6, Excel 16.6, PowerPoint 16.6 und Outlook 16.6 herunterladen. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören die von der Windows-Version bekannten Funktionen für die Teamarbeit, mit der mehrere Personen gleichzeitig und in Echtzeit an einem Word-, Excel- oder PowerPoint-Dokument arbeiten können (via OneDrive oder SharePoint).

Office 2016

Office 2016: Großes Update in Arbeit.
Bild: Microsoft.



In der Textverarbeitung Word werden auf OneDrive und SharePoint abgelegte Dokumente nun automatisch gespeichert, während der Tabellenkalkulation Excel erweiterte VBA- und Formel-Unterstützung spendiert wurde. Im Präsentationsprogramm PowerPoint gibt es nun eine Schnittfunktion für Audio- und Video-Clips sowie neue Gestaltungswerkzeuge. Neue Chart-Typen in Word und Excel, verbesserte Unterstützung für Pivot-Tabellen in Excel sowie weitere Optimierungen runden das Release ab.

Die meisten Neuerungen stehen jedoch nur Nutzern der Aboversion (Office 365) zur Verfügung, die erweiterte VBA-Unterstützung soll es auch für Nutzer der Kaufversion geben. Die Version 16.6 von Office 2016 wird für November oder Dezember erwartet.

Kommentare

Großer Versionsnummern-Sprung

Office 2011 hat die Versionsnummer 14.x.

Die auf dem Office 365-Insider-Slow-Channel angebotenen Versionen waren bislang kleinere Updates zur Version 15 – wenn ich nicht irre, zuletzt Version 15.37 oder 15.38.

Die auf dem Insider-Fast-Channel nun verfügbare Version trägt, wie im Artikel richtig beschrieben, die Versionsnummer 16.6.