Belkin stellt USB-C-Dock mit neun Anschlüssen vor

Der kalifornische Hardwarehersteller Belkin hat heute die Verfügbarkeit des "USB-C 3.1 Express-HD-Dock" bekannt gegeben. Es bietet neun Anschlüssen und eignet sich für MacBook (2015, 2016, 2017), MacBook Pro (2016, 2017), iMac (2017) sowie kommende Mac-Modelle mit USB-C-Schnittstelle.

Das "USB-C 3.1 Express-HD-Dock" ist mit drei USB-A-Ports, einem HDMI-Ausgang, zwei USB-C-Schnittstellen, einem Gigabit-Ethernet-Port sowie einem Audioausgang und einem Audioeingang (jeweils 3,5-Millimeter-Klinkenstecker) ausgerüstet. Das Dock unterstützt via HDMI den Betrieb von Monitoren mit bis zu 4K-Auflösung (30 Hz bei 4K), stellt für das Aufladen von Mobilmac-Akkus 60 Watt bereit und wird mit USB-C-Anschlusskabel geliefert.

USB-C 3.1 Express-HD-Dock

"USB-C 3.1 Express-HD-Dock" mit neun Anschlüssen.
Bild: Belkin.



Preislich bewegt sich das Produkt mit 249,95 Euro allerdings recht nah an Thunderbolt-3-Docks. Beispielsweise gibt es das Thunderbolt-3-Dock von Elgato (Amazon-Partnerlink) bereits für 285 Euro, es stellt bis zu 85 Watt Ladestrom bereit und unterstützt eine Bildwiederholrate von 60 Hz für 4K- und 5K-Bildschirme (DisplayPort inklusive).

Eine weitere Alternative ist ein USB-C-Dock von Inateck (Amazon-Partnerlink), das momentan für 75,99 statt 185,99 Euro zu haben ist. Es bietet drei USB-A-Ports, einen HDMI-Ausgang (4K bei 30 Hz), eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle, zwei USB-C-Ports und einen Slot für SD-Speicherkarten und lädt den Akku mit bis zu 60 Watt.