macOS 10.13.1 und iOS 11.1: Neue Builds jetzt im öffentlichen Betatest

Gestern hat Apple die Betriebssystemupdates macOS 10.13.1 und iOS 11.1 in jeweils einer zweiten Betaversion für Entwickler veröffentlicht. Ab sofort können die neuen Builds auch von Mitgliedern des Betatestprogramms heruntergeladen werden. Die Updates bieten Feinschliff für die neuen Funktionen, Stabilitäts- und Leistungsoptimierungen sowie Fehlerkorrekturen.

Die Teilnahme am Betatestprogramm ist kostenfrei, dazu muss ein Mac oder iOS-Gerät per Apple-ID registriert werden. Betatester haben die Möglichkeit, Fehler zu melden und Verbesserungsvorschläge zu machen. Dies erfolgt über das Programm Feedback-Assistant, das im Dock und im Ordner Programme bzw. auf dem Home-Screen zu finden ist. Häufig gestellte Fragen zum Betatestprogramm beantwortet der Hersteller auf dieser Web-Seite.

macOS High Sierra

macOS High Sierra: Erstes großes Update für Ende Oktober erwartet.
Bild: Apple.



Vor der Nutzung von Betriebssystem-Betaversionen ist grundsätzlich ein komplettes Backup des Systems zu empfehlen, alternativ die Verwendung einer Testumgebung, beispielsweise auf einem anderen Mac, einem externen Laufwerk oder per Virtualisierung. Die Finalversionen von macOS 10.13.1 und iOS 11.1 werden für Ende Oktober erwartet, gleiches gilt für die ebenfalls in der Entwicklung befindlichen Updates tvOS 11.1, watchOS 4.1 sowie Xcode 9.1.