Apple: Update für Videobearbeitungssoftware iMovie

02. Nov 2017 10:00 Uhr - Redaktion

Apple hat die Videobearbeitungssoftware iMovie in der Version 10.1.8 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Das Update wartet mit Stabilitätsverbesserungen und verschiedenen Fehlerkorrekturen auf. Nähere Angaben zu den Änderungen machte der Hersteller nicht.


iMovie

Videobearbeitung iMovie: Version 10.1.8 steht zum Download bereit.
Bild: Apple.



iMovie setzt mindestens macOS Sierra voraus und richtet sich an Einsteiger. Das Programm ermöglicht die Nachbearbeitung von Filmen mit einer Auflösung von bis zu 4K, stellt verschiedene Trailer-Vorlagen zur Verfügung und ermöglicht das Hinzufügen von Titeln, Übergängen, Karten, Effekten und Soundtracks. Zum weiteren Funktionsumfang gehören eine Ein-Klick-Verbesserung der Bild- und Tonqualität, eine Stabilisierung verwackelter Aufnahmen und verschiedene Sharing-Optionen.

iMovie ist seit April für alle Mac-Anwender kostenlos, zuvor war dies nur für ab September 2013 gekaufte Macs der Fall. Auch die drei iWork-Programme Pages, Numbers und Keynote sowie die Musiksoftware GarageBand sind seit dem Frühjahr grundsätzlich gratis für Nutzer von Macs und iOS-Hardware.