Gerücht: iPhone X Plus mit 6,5-Zoll-Display kommt 2018

14. Nov 2017 16:30 Uhr - Redaktion

Der gewöhnlich gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities hat eine erste Prognose für die 2018er iPhone-Generation abgegeben. Er erwartet für kommenden Herbst drei neue Modelle. Neben einem verbesserten iPhone X (5,8-Zoll-OLED; 458 ppi) soll es ein randloses Plus-Modell (6,5-Zoll-OLED: 480 bis 500 ppi) geben, beide auf dem gleichen technologischen Stand.

Daneben sei ein Mittelklasse-Gerät mit etwas schlechterer Technik geplant, schreibt Kuo in einem Bericht an Investoren unter Berufung auf Informationen aus der Zuliefererindustrie. Dieses soll über ein 6,1-Zoll-Display verfügen und unter anderem durch LCD- statt OLED-Technologie sowie eine niedrigere Pixeldichte (320 bis 330 ppi) günstiger sein als die beiden anderen Apple-Smartphones. Kuo geht für die USA von einem Preis zwischen 649 und 749 US-Dollar aus.

 

Gerücht: iPhone X Plus mit 6,5-Zoll-Display kommt 2018
 
Die 2018er iPhones beschäftigen bereits die Gerüchteküche.
Bild: Ming-Chi Kuo

 

Die Gesichtserkennung Face-ID soll in allen drei 2018er iPhones integriert sein. Damit würde Apple den endgültigen Abschied vom Home-Button und dem Fingerabdruckscanner Touch-ID vollziehen. Die Ankündigung der neuen Smartphones ist gemäß Apples Produktpolitik für September 2018 zu erwarten. Kuo gilt als bestens vernetzt in der asiatischen Zuliefererindustrie und wartete in den letzten Jahren häufiger mit korrekten Informationen zu künftigen Apple-Produkten auf.

Verzögerungen bei der Markteinführung seien für 2018 nicht zu erwarten, so Kuo weiter. Apple hatte beim iPhone X mit Produktionsproblemen zu kämpfen, wodurch das Smartphone erst knapp zwei Monate nach der Ankündigung auf den Markt kommen konnte. Noch jetzt gibt es mehrwöchige Lieferzeiten. Die Schwierigkeiten bei der Fertigung des iPhone X sind laut Kuo aber inzwischen praktisch ausgeräumt.

Kommentare

Microelectronic war mal - bei Apple heisst das jetzt Makroelektronik.

Ein iphone mit 6,5" Display - gehts noch?

Ich warte auf den Tag an dem Apple ein MacBook mit 13" als innovativen  Nachfolger des Klapphandies bewerben wird und für 8000-10000 Euro dann das plusmodell mit 15" Display auf den Markt kommen wird.

Größenwahn kann bei Apple in Bildschirmgrösse gemessen werden.

Für mich sieht Innovation anders aus.

Steve Jobs rotiert in seiner letzen Ruhestätte!!!