Bericht: iPhone SE 2 soll in der ersten Jahreshälfte 2018 kommen

22. Nov 2017 15:30 Uhr - Redaktion

Die Spekulationen um eine Neuauflage des bei vielen Nutzern beliebten iPhone SE haben neue Nahrung erhalten. Nach Informationen von "Economic Daily News" soll das iPhone SE 2 in der ersten Jahreshälfte 2018 vorgestellt werden.

 
iPhone SE
 
iPhone SE: Zweite Generation könnte im März oder April 2018 auf den Markt kommen.
Foto: Apple.

 

Apple habe Wistron mit der Produktion des Smartphones beauftragt, schreibt die Publikation unter Berufung auf informierte Kreise. Die Fertigung wird demnach in indischen Wistron-Werken erfolgen. Bereits im August machten Spekulationen die Runde, wonach ein neues iPhone-SE-Modell im ersten Quartal des nächsten Jahres angekündigt werden soll.

Das nächste iPhone SE soll mit der Technik des iPhone 7 ausgestattet sein. Gegenüber dem ersten Modell würden sich dadurch Verbesserungen wie ein schnellerer Prozessor (A10 statt A9), ein Display mit breiterer Farbraumabdeckung und höherer Helligkeit und eine höhere Auflösung der Vorderseitenkamera ergeben. Ein randloses Design ohne Home-Button, dafür inklusive TrueDepth-Kamera und Gesichtserkennung Face-ID gilt hingegen beim iPhone SE aus Kostengründen als eher unwahrscheinlich.

Für Apple ist das iPhone SE wichtig, um Kunden im mittleren Preissegment ein Produkt anzubieten können, was auch, aber nicht nur, in aufstrebenden Märkten wie China, Indien, Brasilien oder Russland eine Rolle spielt.

Kommentare

"Das nächste iPhone SE soll mit der Technik des iPhone 7 ausgestattet sein."

Das halte ich für unwahrscheinlich. Für aktuelle SE-Besitzer dürfte das kaum ein Grund für eine Neuanschaffung sein. Das SE mit 6s-Technik wurde auch circa ein halbes Jahr nach Veröffentlichung des 6s bzw. 6s Plus vorgestellt.

Man kann nur hoffen, dass Apple nicht dem Wahn nach "immer größer" bei dem SE2 verfolgt...

Denn gerade DAS ist für viele User eines der schlagenden Argumente: ein Smartphone und kein MiniTablet...

Aktuelle Technik, ja gerne, aber bitte mit nicht übergroßen Displays.

JA, ES GIBT NOCH MENSCHEN, DIE DAS NICHT BRAUCHEN... ;-))