Kreative Schreibprojekte am Mac: Scrivener vollständig überarbeitet

23. Nov 2017 18:00 Uhr - Redaktion

Scrivener, eine für kreative Schreibprojekte konzipierte Textverarbeitung, ist seit wenigen Tagen in der Version 3.0 erhältlich. Die auch auf Deutsch vorliegende Anwendung wurde vollständig überarbeitet und modernisiert. Am Lizenzierungsmodell hält der englische Entwickler Literature & Latte fest: Scrivener kann weiterhin gekauft werden, einen Abo-Zwang gibt es nicht.

Scrivener 3.0 bietet eine neugestaltete, an Apples aktuelle GUI-Richtlinien angepasste Benutzeroberfläche, führt umfangreiche Unterstützung für die Touch-Bar-Funktionsleiste des MacBook Pro ein und wurde auf den 64-Bit-Betrieb umgestellt. Die Codebasis wurde modernisiert, unter dem Strich soll das Programm nun schneller und zuverlässiger laufen.

 

 

 

Export und Druck (Compile-Modus), Textstile und Outline-Funktionen sind ebenfalls überarbeitet und verbessert worden. Außerdem neu sind ein Bookmarksystem, EPUB-3-Export und erweiterte Markdown-Unterstützung. Die Unterstützung für ältere Betriebssysteme wurde eingestellt, Scrivener 3.0 benötigt mindestens macOS Sierra.

 

 

 

Eine Einzelplatzlizenz kostet 45 US-Dollar, das Upgrade von der Version 1.x oder 2.x schlägt mit 25 US-Dollar zu Buche. Wer Scrivener 2.x ab dem 20. August 2017 erworben kann, kann kostenlos auf Scrivener 3.0 umsteigen. Eine 30-Tage-Demoversion steht zum Download bereit. Ein über 800seitiges Handbuch (nur auf Englisch) wird mitgeliefert. Video-Tutorials sind auf dieser Web-Seite zu finden.