Apple gibt Übernahme von Musikerkennungs-App Shazam bekannt

11. Dez 2017 18:30 Uhr - Redaktion

Die Gerüchte vom Wochenende haben sich bewahrheitet: Apple hat heute die Übernahme von Shazam bekannt gegeben. Das in London ansässige Unternehmen bietet eine populäre App an, die anhand von Melodie und Liedtext den Titel und Interpreten eines Songs bestimmen kann. Man habe mit Shazam große Pläne, ließ Apple verlauten.

Zum Kaufpreis machte Apple keine Angaben, im Gespräch sind etwa 400 Millionen US-Dollar. Shazam wird nach Herstellerangaben jeden Monat von über 100 Millionen Menschen genutzt. Die Software wird für macOS, iOS, Android und Windows angeboten. Experten gehen davon aus, dass Apple die Shazam-Technologie direkt in die eigenen Betriebssysteme integrieren und eng mit iTunes Store und Apple Music verzahnen wird.

 
Shazam
 
Shazam-App für den Mac: Künftig direkte Integration in macOS?
Bild: Shazam Entertainment.

 

Ob die Clients für Windows und Android weiter angeboten werden, ist fraglich, auch wenn sich Apple heute dazu nicht geäußert hat. Shazam wurde im Jahr 2008 gegründet. Apple und Shazam haben in der Vergangenheit eng zusammengearbeitet. Beispielsweise hat Apple die Shazam-Funktionen in iOS 8 mit dem Sprachassistenten Siri verknüpft.

Apples Mitteilung an US-Medien im Originalwortlaut: "We are thrilled that Shazam and its talented team will be joining Apple. Since the launch of the App Store, Shazam has consistently ranked as one of the most popular apps for iOS. Today, it’s used by hundreds of millions of people around the world, across multiple platforms. Apple Music and Shazam are a natural fit, sharing a passion for music discovery and delivering great music experiences to our users. We have exciting plans in store, and we look forward to combining with Shazam upon approval of today’s agreement."

Angeblich sollen auch Snapchat und Spotify Interesse an Shazam gezeigt haben.