Update für iPhone- und iPad-Konfigurationsprogramm Apple Configurator

15. Dez 2017 13:30 Uhr - Redaktion

Apple hat die kostenfreie Mac-Software Configurator in der Version 2.6 veröffentlicht (Mac-App-Store-Partnerlink). Sie dient primär zur Einrichtung und Verwaltung einer großen Zahl von iOS-Geräten zum Einsatz in Unternehmen, Behörden und Bildungseinrichtungen, aber es lassen sich auch einzelne iPhones oder iPads konfigurieren – App-Verwaltung inklusive.

Der Configurator 2.6 wartet nach Herstellerangaben mit verschiedenen Fehlerkorrekturen und Verbesserungen auf. Beispielsweise ist nun wieder die Installation von Konfigurationsprofilen auf der dritten Apple-TV-Generation möglich. Außerdem wurde das Zusammenspiel mit den aktuellen Builds von macOS High Sierra, iOS 11 und tvOS 11 optimiert. Der Configurator 2.6 läuft ab macOS Sierra.

 
Apple Configurator
 
Screenshot von Configurator.
Bild: Apple.

 

Da iTunes seit Version 12.7 keine Verwaltung von iOS-Apps mehr ermöglicht, bietet sich der Configurator als Alternative an. Apps können hinzugefügt und entfernt werden, außerdem lässt sich der Home-Screen anpassen (Menü Aktionen => Ändern => Home-Bildschirmlayout). Zum weiteren Funktionsumfang gehören die Erstellung von Konfigurationsprofilen, das Ändern von Hintergrundbildern, die Automatisierung via AppleScript und Automator sowie das Anlegen von Backups.

"Verwenden Sie Apple Configurator 2, um schnell gleichzeitig sehr viele Geräte, die per USB mit Ihrem Mac verbunden sind, mit den Einstellungen, Apps und Daten, die Sie angeben, für Ihre Schüler und Studenten, Mitarbeiter oder Kunden zu konfigurieren.

Der komplett überarbeitete Apple Configurator 2 verwendet ein flexibles, geräteorientiertes Design, mit dem Sie ein oder viele Geräte schnell und einfach konfigurieren können. Wählen Sie einfach ein Gerät oder mehrere gleichzeitig aus und führen Sie eine Aktion durch. Mit Apple Configurator 2 können Sie Software aktualisieren, Apps und Konfigurationsprofile installieren, Geräte umbenennen und das Hintergrundbild ändern, Geräteinformationen und Dokumente exportieren und vieles mehr. Sie können auch Geräteinformationen wie Seriennummer und Hardwareadressen, welche Apps und Profile installiert sind, und das Protokoll der Konsole anzeigen lassen", so Apple über die Anwendung.