SpotMenu: Kostenlose Spotify-Menüleistensteuerung unterstützt jetzt auch iTunes

03. Jan 2018 17:45 Uhr - Redaktion

Spotify ist bekanntlich der Marktführer im Bereich des Musikstreamings und auch bei Mac-Usern beliebt. Bereits seit längerer Zeit gibt es mit SpotMenu ein kostenfreies Tool, das die Spotify-Nutzung mit dem Mac etwas komfortabler macht.

SpotMenu ermöglicht die Steuerung der Spotify-Musikwiedergabe über ein systemweites Menü. Es stellt in der Menüleiste den Titel und Interpret des gerade gespielten Songs dar und blendet nach einem Klick eine Cover-Abbildung mit Steuerungsmöglichkeiten (Pause, Fortsetzen, nächster/vorheriger Titel) ein.

 
SpotMenu
 
SpotMenu bietet Spotify- und iTunes-Steuerung für die Menüleiste.
Bild: github.com.

 

Mit der vor kurzem veröffentlichten Version 1.8 unterstützt das ab OS X El Capitan lauffähige Programm auch iTunes – mit dem identischen Funktionsumfang wie für Spotify. Somit kann die Anwendung nun zur Steuerung von Spotify wie iTunes gleichermaßen eingesetzt werden. Die Spotify-App sowie iTunes müssen im Hintergrund geöffnet sein (bei laufender Musikwiedergabe), um die Steuerung mit SpotMenu zu ermöglichen.

SpotMenu steht unter einer Open-Source-Lizenz, wurde mit der Apple-Programmiersprache Swift geschrieben und verfügt auch über ein Widget für die Mitteilungszentrale. Da SpotMenu die Mac-Sicherheitsfunktion Gatekeeper nicht unterstützt, muss das Programm erstmalig mit dem Finder-Kontextmenübefehl "Öffnen" gestartet werden. Per Rechtsklick auf das Menüleistenicon sind die Einstellungen und der Befehl zum Beenden zugänglich.