Apple beschenkt Angestellte mit Aktienpaket

18. Jan 2018 17:15 Uhr - Redaktion

Apple beteiligt seine Mitarbeiter am guten Geschäftsgang: Wie das Unternehmen mitteilte, erhalten fast alle der weltweit 120.000 Mitarbeiter jeweils ein Aktienpaket im Wert von 2500 US-Dollar als Bonus, sowohl Vollzeit- als auch Teilzeitangestellte.

Ausgenommen sind Manager ab der Direktoren-Ebene – diese haben in ihren Verträgen separate Boni-Regelungen. Das Geschenk an die Mitarbeiter sei eine direkte Folge des neuen US-Steuergesetzes, schreibt die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Apple-Angaben. Man habe größtes Vertrauen in die Zukunft Apples, heißt es in einem Schreiben von Konzernchef Tim Cook an die Mitarbeiter.

 

Apple Park
 
Apple Park: Die neue Apple-Firmenzentrale in Cupertino.
Bild: cupertino.org.

 

Im Zuge der Steuerreform kündigte Apple an, seine bislang größtenteils im Ausland geparkten Geldreserven ins Heimatland zu transferieren – ein drastisch gesenkter Steuersatz ebnet dafür den Weg. Statt 35 werden für die Kapitalrückführung nur noch 15,5 Prozent Steuern fällig. Apple will außerdem in den USA 30 Milliarden US-Dollar investieren und 20.000 neue Arbeitsplätze schaffen.

Zudem stockt der Computerpionier seine Unterstützung für gemeinnützige Organisationen auf. Für Spenden seiner Angestellten von bis zu 10.000 US-Dollar zahlt Apple zusätzlich den doppelten Betrag an die gleiche Einrichtung.