Apple: Neuer Build von macOS 10.13.4 für Entwickler und Betatester

09. Feb 2018 10:45 Uhr - Redaktion

Zur Wochenmitte ist das kommende Betriebssystemupdate macOS 10.13.4 in einer zweiten Betaversion für Entwickler erschienen (Build 17E150f). Diese Vorabfassung wurde von Apple nun nachgebessert (es sind verschiedene Probleme mit der Grafikdarstellung ausgeräumt worden) und auch den Mitgliedern des Betatestprogramms verfügbar gemacht (Build 17E150g). macOS 10.13.4 wartet mit mehreren Neuerungen auf.

Dazu gehören umfangreiche Optimierungen und Fehlerkorrekturen für die Nutzung externer Grafikkarten (eGPU) per Thunderbolt-Gehäuse. Der Betrieb einer eGPU läuft nun deutlich zuverlässiger und stabiler, außerdem ist es jetzt möglich, Grafikkarten im laufenden Betrieb einzubinden und abzumelden und ein MacBook Pro mit aktiver eGPU bei zugeklapptem Bildschirm zu betreiben.

Ebenfalls neu in macOS 10.13.4 ist das HEIF-Encoding. Die Apple-Programme Vorschau und Fotos sowie angepasste Drittanbieter-Software können Bilder ab macOS 10.13.4 im effizienten HEIF-Format abspeichern. HEIF steht für High Efficiency Image File Format, arbeitet deutlich effizienter als JPEG und benötigt bei gleicher Qualität nur etwa halb so viel Speicherplatz. Bislang konnte macOS High Sierra HEIF-Bilder nur öffnen, aber nicht exportieren.

 

macOS High Sierra
 
macOS 10.13.4: Neue Vorabfassung für Entwickler und Tester erschienen.
Bild: Apple.

 

Ab macOS 10.13.4 gibt es eine Warnmeldung beim Start von 32-Bit-Anwendungen. Hintergrund ist die mittelfristige Umstellung des gesamten Systems auf den 64-Bit-Betrieb. Auch mit macOS 10.14 wird sich 32-Bit-Software noch nutzen lassen, dann wird jedoch die Warnung verschärft. Voraussichtlich mit macOS 10.15 (erwartet für Herbst 2019) werden nur noch 64-Bit-Programme unterstützt.

Das Betriebssystemupdate enthält die Version 11.1 des Web-Browsers Safari. Neu sind ein verbesserter Schutz gegen websiteübergreifendes Tracking, eine stärkere Absicherung gegen Attacken, Unterstützung für die Browsertechnik Service-Worker (vereinfacht die Bereitstellung von Web-Apps für die Offline-Nutzung) sowie Canvas-Debugging und ein überarbeitetes Netzwerk-Tab in den Entwicklerwerkzeugen.

Darüber hinaus wartet macOS 10.13.4 mit Leistungs- und Stabilitätsoptimierungen, verbesserter Kompatibilität mit Hard- und Software von Drittherstellern, Behebung von Sicherheitslücken und vielen Fehlerkorrekturen auf. Für die Bereitstellung von Macs in Firmen, Behörden und Bildungseinrichtungen gibt es neue Konfigurationsoptionen.

Der neue Build 17E150g kann von Mitgliedern des Entwickler- und Betatestprogramms heruntergeladen werden. Das finale macOS 10.13.4 wird für März erwartet.