Emoji-Schwemme geht weiter: Über 150 neue Bildchen kommen 2018

09. Feb 2018 14:00 Uhr - Redaktion

Obwohl der Emoji-Picker in macOS und iOS schon jetzt total überfrachtet ist, wird es mittelfristig noch ein Stückchen unübersichtlicher werden. Der Grund: Der kommende Unicode-11-Standard führt 157 neue Emojis ein.

Das gab das Unicode Consortium, das für die Weiterentwicklung des Zeichenstandards zuständige Industriekonsortium, bekannt. Die neuen Piktogramme werden zwangsläufig in macOS und iOS landen, da Apple grundsätzlich den aktuellen Unicode-Standard in seine Betriebssysteme integriert, um den Nutzern neue Schriftzeichen und Textelemente zur Verfügung zu stellen. Seit Unicode 6 sind auch Emojis an Bord.

 

 

 

Die Veröffentlichung von Unicode 11 ist für Juni geplant. Somit ist mit einer Implementierung durch Apple im Herbst mit macOS 10.14.x und iOS 12.x zu rechnen. Zu den neuen Emojis in Unicode 11 gehören verschiedene Gesichter, Tiere, Früchte, Speisen und Gegenstände (siehe eingebettetes Video). Schon jetzt nimmt das Konsortium Emoji-Vorschläge für Unicode 12 entgegen.

Die übermäßige Verwendung von Emojis wird zunehmend als nervender Faktor bei der Nutzung sozialer Netzwerke angesehen. Mit Unicode 11 steigt deren Zahl auf fast 3000. Einen General-Aus-Schalter für Emojis in iOS gibt es nicht. Es lässt sich lediglich die Emoji-Tastatur abschalten, nicht jedoch die Darstellung der Bildchen deaktivieren.