Gerücht: Home-App von iOS könnte in macOS 10.14 integriert werden

13. Feb 2018 10:30 Uhr - Redaktion

Schon lange fordern Anwender, auch mit dem Mac HomeKit-kompatible Geräte wie Leuchten, Thermostate, Kameras, Ventilatoren oder Schalter steuern zu können. Neuesten Gerüchten zufolge könnte dieser Wunsch in einigen Monaten in Erfüllung gehen: Bloomberg bringt als eine der Neuerungen von macOS 10.14 eine Portierung der Home-App von iOS ins Spiel.

Die Ankündigung des nächsten Mac-Betriebssystems wird für den Juni zur Apple-Entwicklerkonferenz WWDC 2018 erwartet. macOS 10.14 laufe bei den Kaliforniern unter dem Codenamen "Liberty", schreibt die Nachrichtenagentur unter Berufung auf informierte Kreise. Den Termin für die WWDC 2018 wird Apple in den kommenden Wochen bekannt geben.

 
Home-App
 
Home-App: Mittelfristig auch auf dem Mac verfügbar?
Bild: Apple.

 

Eine auf dem Mac lauffähige Home-App würde die Plattform deutlich aufwerten. Intelligente, vernetzte Haushaltsgeräte sind bekanntlich stark im Kommen - eine offizielle Unterstützung auf dem Mac könnte neue Möglichkeiten zur Steuerung und Einrichtung von HomeKit-Szenarien beinhalten.

macOS 10.14 erleichtert Gerüchten zufolge zudem die Portierung von iOS-Apps auf den Mac. Die Entwicklungsumgebung Xcode soll dahingehend erweitert werden, dass mit deutlichem geringeren Aufwand als bisher Benutzeroberflächen für beide Plattformen - macOS wie iOS - erzeugt werden können. Ein gemeinsamer Container soll dann sowohl die Mac- als auch die iOS-App enthalten, mit den jeweils spezifischen Oberflächen und optimiert fürs jeweilige System. Für Entwickler würde dadurch der Aufwand, Apps für beide Plattformen anzubieten, spürbar sinken, was unterm Strich in einem größeren Softwareangebot für den Mac münden könnte.

Kommentare