Nachrichten-Archiv


Zum Zugriff auf das Nachrichtenarchiv wählen Sie bitte das gewünschte Jahr und den gewünschten Monat aus. Anschließend werden alle Nachrichten des ausgewählten Monats dargestellt. Durch Klick auf einen Tag können Sie sich die News einzelner Tage anzeigen lassen.

Datum

Corel kündigt Painter X 10.1 an

09. Jul 2007 21:00 Uhr - sw

Corel hat für die neue Malsoftware Painter X 10.0 ein erstes Update herausgebracht. Die Version 10.1 soll die Stabilität der Anwendung verbessern und zahlreiche Probleme korrigieren, u. a. im Zusammenhang mit der Benutzeroberfläche, Workspaces, Pinseln, Intel-Macs und langen Dateinamen. Das Update steht kostenlos zum Download (10,4 MB, mehrsprachig, Universal Binary) bereit. Painter X 10.0 ist seit Juni als deutschsprachige Version zum Preis von 429 Euro im Handel erhältlich (Upgrade 199 Euro). Das Programm benötigt mindestens einen mit 700 MHz getakteten G4-Prozessor und Mac OS X 10.3.9.

Mac-kompatibles Audio Interface für DJs

09. Jul 2007 18:30 Uhr - sw

Der auf Musiklösungen spezialisierte Hersteller Native Instruments hat mit Audio 8 DJ ein neues Audio-Interface speziell für Traktor 3.0 und andere DJ-Software auf den Markt gebracht. "Mit seiner flexiblen 8-In/8-Out-Konfiguration, zwei studiotauglichen Phono-Preamps, extrem niedriger Latenz sowie dem kompakten und äußerst robusten Aluminiumgehäuse entspricht Audio 8 DJ den Ansprüchen professioneller "Digital DJs" und kann ohne Einschränkungen als das Herzstück vielseitiger Performance-Setups im Club, auf der Bühne oder in einer Studioumgebung eingesetzt werden", teilte das Unternehmen mit.

FontExplorer X 1.2 unterstützt Creative Suite 3 (Update)

09. Jul 2007 17:00 Uhr - sw

Linotype bietet den FontExplorer X, eine kostenlose Anwendung für das Schriftenmanagement, seit heute in der Version 1.2 an. Zu den vielen Neuerungen zählen Plug-ins für InDesign CS3 und Illustrator CS3, eine detaillierte Voransicht im Informationsfenster, Suche nach Font-Hersteller, Sortieren nach Etiketten, verbessertes Drag & Drop, aktualisierte Plug-ins für QuarkXPress 6.5/7.x und InDesign/Illustrator CS1/CS2, Löschen von QuarkXPress 7-Fontcaches, Erzeugen eines Schriftsets basierend auf den in einem Dokument enthaltenen Fonts, Verbesserungen bei Schriftenaktivierung und Schriftenerkennung sowie zahlreiche Bug-Fixes.

Jobs in London – neue Nahrung für iPhone-Gerüchteküche

09. Jul 2007 15:30 Uhr - sw

Steve Jobs hat laut einem Bericht von ifoAppleStore am gestrigen Sonntag dem Apple Retail Store in der Londoner Regent Street einen überraschenden Besuch abgestattet. Spekulationen, wonach Apple kurz vor dem Abschluss von Verträgen mit europäischen Mobilfunkbetreibern stehe, haben dadurch neue Nahrung erhalten. Möglicherweise halte sich der Apple-CEO in London auf, um für den britischen Markt eine iPhone-Partnerschaft mit einem Carrier zu besiegeln, schreibt ifoAppleStore.

Switch 2 DVI-D: Ein Monitor, zwei Computer

09. Jul 2007 14:30 Uhr - sw

Zum Preis von 119,99 Euro kommt im August der Switch2 DVI-D von Belkin in den Handel. Er ermöglicht die Nutzung von Tastatur, Maus, Lautsprechern und einem DVI-Bildschirm mit zwei Computern. "Ein optisch ansprechender Fernbedienungsknopf auf dem Schreibtisch ermöglicht die bequeme Umschaltung zwischen zwei Computern", so Belkin. Der Switch ist für Monitore mit DVI-D-Anschluss ausgelegt und unterstützt eine maximale Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln. Die Nutzung des Switch2 DVI-D ist plattformunabhängig ohne Software möglich. Der Hersteller gibt drei Jahre Garantie.

Entstehung des Apple Retail Store Fifth Avenue

09. Jul 2007 14:00 Uhr - sw

Mit der Eröffnung des Retail Stores an der Fifth Avenue in New York City sorgte Apple im Frühjahr vergangenen Jahres für viel Aufsehen. Die prominente Location und die unverwechselbare Architektur mit Glaswürfel und unterirdischen Verkaufsräumen machen den Apple-Laden einzigartig. Vor Baubeginn hat Apple das Filmstudio Washington Square Arts & Film damit beauftragt, Konzeption und Entstehung des Stores auf Film festzuhalten. Herausgekommen ist eine siebenminütige Dokumentation, die vor wenigen Tagen von Washington Square Arts & Film im Internet veröffentlicht worden ist.

Update für Yellow Dog Linux 5.0

09. Jul 2007 13:30 Uhr - sw

Yellow Dog Linux, eine Linux-Distribution für PowerPC-basierte Macs, liegt ab sofort in der Version 5.0.2 vor. Zu den Neuerungen zählen Integration des Kernels 2.6.22rc4, verbesserte Unterstützung für Cell-Systeme sowie mehr als 70 Bug-Fixes bzw. aktualisierte Pakete. Yellow Dog Linux 5.0.2 ist auf Macs mit G3-, G4- oder G5-Prozessor lauffähig. Neben bekannten Anwendungen wie Open Office, Firefox, Thunderbird, Eclipse oder GIMP gehören mehr als 2200 Programmpakete zum Lieferumfang der Linux-Distribution. Als Desktop stehen sowohl E17 als auch KDE und Gnome zur Auswahl. Yellow Dog Linux 5.0.2 ist als kostenloser Download sowie auf DVD mit sechsmonatigem Support zum Preis von 69,95 Dollar erhältlich.

Neues iPod-Buch von Addison-Wesley

09. Jul 2007 13:00 Uhr - sw

Der Verlag Addison-Wesley hat mit der Auslieferung von "iPod - Das Buch" (Preis: 19,95 Euro; Amazon.de-Partnerlink; versandkostenfreie Lieferung) begonnen. "Der bekannte Fotograf, Autor und Photoshop-Crack Scott Kelby nimmt den Leser mit auf eine musikalische iPod-Tour und unterhält dabei mit erfrischendem Humor. [...] Kelby erläutert zum einen die Vielfalt und Funktionen der verschiedenen iPod-Modelle und zum anderen die Symbiose zwischen der Hardware, dem iPod, und der iPod-Software iTunes", so der Verlag. Der Autor vermittelt auf 300 Seiten Grundlagen rund um iPod und iTunes inklusive vieler Tipps und Tricks, geht auf die Verwendung des iPods im Auto ein und beschreibt alternative Einsatzmöglichkeiten sowie Zubehör. Weitere Kapitel sind den Themen Podcast/Podcast-Erstellung, iPod shuffle, Video- und Audiofähigkeiten sowie Wiedergabelisten gewidmet.

Intaglio 2.9.5 mit Fehlerkorrekturen

09. Jul 2007 12:00 Uhr - sw

Purgatory Design hat das Vektorzeichenprogramm Intaglio am Wochenende in der Version 2.9.5 (5,6 MB, englisch, Universal Binary) veröffentlicht. Wie der Entwickler mitteilte, wurden etliche Bugs behoben, u. a. im Zusammenhang mit PDFs auf Intel-Macs und SVG-Dateien. Intaglio dient zur Erstellung von 2D-Grafiken und –Illustrationen sowie von Texteffekten. Die ab Mac OS X 10.3.9 lauffähige Anwendung bietet eine umfangreiche Palette an Bearbeitungstools, Core Image-Effekte, ColorSync-, AppleScript- und Automator-Unterstützung und kann PDF-, EPS-, PICT- und SVG-Dateien importieren. Eine Lizenz kostet 89 Dollar. Das Update von Intaglio 1.x/2.x ist kostenlos.

Neue iMacs im August?

09. Jul 2007 11:00 Uhr - sw

Die Spekulationen über die nächste iMac-Generation halten an. Laut Think Secret könne mit der Einführung der neuen All-in-One-Computer für den kommenden Monat gerechnet werden. Die verbesserten iMacs sollen auf Intels aktueller "Santa Rosa"-Mobilplattform basieren und über ein nur rund fünf Zentimeter dickes Gehäuse im "Brushed Aluminum"-Look verfügen.

Zum Archiv Januar 2005 bis Mai 2007